Abo
  • Services:

Freie Hochverfügbarkeitslösung in neuer Version

OpenSAF 3.0 veröffentlicht

Das Open Service Availability Framework (OpenSAF) ist in der Version 3.0 erschienen. Die Hochverfügbarkeitsmiddleware enthält neue Benachrichtigungsdienste und unterstützt Java-Schnittstellen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

OpenSAF wird von verschiedenen Firmen wie HP, Ericsson, Wind River und Sun entwickelt, um eine freie Hochverfügbarkeitsmiddleware nach den Spezifikationen des Service Availability Forum (SA Forum) zu erhalten. Die neue Version 3.0 verbessert die Kompatibilität zu diesen Spezifikationen und enthält unter anderem das Availability Management Framework.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Neu sind außerdem Benachrichtigungsdienste, die Unterstützung für verschiedene Java-Programmierschnittstellen und ein Information-Model-Management-Dienst. Mit dem sollen sich sowohl Anwendungen als auch OpenSAF selbst verwalten lassen. Andere Dienste wie Logging, Message und Check-Pointing wurden aktualisiert. Ferner enthält die neue Version ein vereinfachtes Build-System auf Linux-Basis.

OpenSAF 3.0 steht unter der LGPL 2.1 und kann im Quelltext heruntergeladen werden. Die Software läuft auf PPC und x86. Die Entwickler empfehlen mindestens den Linux-Kernel 2.6.9 einzusetzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 1.299,00€
  3. 149,90€ + Versand (im Preisvergleich ab 184,95€)

MeMeD 19. Jun 2009

Ja genau, denn Meister fallen vom Himmel, machen immer nur ein Fachgebiet ihr Leben lang...


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /