Fotodrucker soll 12 Sekunden für eine Postkarte benötigen

Epson Stylus Photo P50 druckt mit sechs separaten Tinten

Epson hat mit dem Stylus Photo P50 einen Tintenstrahldrucker mit sechs Tinten vorgestellt, der vornehmlich Fotos drucken soll - und das in hoher Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus Photo P50 erreicht eine Auflösung von hochgerechnet bis zu 5.760 x 1.440 dpi. Das Gerät soll bis zu 38 A4-Seiten pro Minute bedrucken. Für ein Foto im typischen Postkartenformat von 10 x 15 cm gibt Epson eine Druckzeit von 12 Sekunden an. Die Bedruckung erfolgt randlos.

Stellenmarkt
  1. Web-Developer / Front-Entwickler (m/w/d)
    BWS Consulting Group GmbH, Dortmund, Hannover, Wolfsburg
  2. Leiter Programm-Management (m/w/d) für die unternehmensweite Einführung von Microsoft Dynamics ... (m/w/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
Detailsuche

Durch eine Schablone können auch CDs und DVDs bedruckt werden, die mit einer dafür geeigneten Oberfläche ausgestattet sind. Die Farbstabilität der Tinten gibt Epson mit rund 100 Jahren an. Falls die Bilder nicht offen, sondern im Album aufbewahrt werden, soll die Haltbarkeit 200 Jahre betragen.

Die schwarze Oberfläche des neuen Epson-Druckers soll durch eine spezielle Beschichtung gegen hässliche Fingerabdrücke immun sein - doch das dürfte für die wenigsten Kunden das Kaufkriterium sein. Die Bedienknöpfe sind beleuchtet und sollen dem Anwender auch bei schlechten Lichtverhältnissen die Bedienung erlauben.

Einzelne Tintenpatronen senken Kosten

Der Drucker wird per USB mit dem Rechner verbunden. Er ist 45 x 29,2 x 19,7 cm groß und 5,5 kg schwer. Neben Treibern für Windows (ab 2000) legt Epson auch Software für MacOS X bei.

Die Tintenpatronen mit 7 ml Inhalt kosten einzeln je 11,99 Euro und sind auch in Paketen mit mehreren Farben erhältlich. Patronen mit einer Füllmenge von 11 ml kosten hingegen 15,99 Euro. Der Stylus Photo P50 löst den Stylus Photo R285 ab und ist ab sofort zu einem Preis von rund 100 Euro erhältlich. Epson legt dem Drucker einen Satz Fotopapier bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek: Enterprise
Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung

Vor 20 Jahren startete mit Enterprise die damals ungewöhnlichste Star-Trek-Serie. Das unrühmliche Ende nach vier Jahren erscheint heute unverdient.
Von Tobias Költzsch

Star Trek: Enterprise: Mit Warp 5 zur vorzeitigen Absetzung
Artikel
  1. Arosno E-Trace: E-Bike als Snowmobil mit Raupenantrieb
    Arosno E-Trace
    E-Bike als Snowmobil mit Raupenantrieb

    Fahrradfahren im Schnee: Mit dem Arosno-Schneemobil E-Trace ist das dank Raupenantrieb, Pedalen und E-Motor möglich.

  2. Security: Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple
    Security
    Forscher veröffentlicht iOS-Lücken aus Ärger über Apple

    Das Bug-Bounty-Programm von Apple ist vielfach kritisiert worden. Ein Forscher veröffentlicht seine Lücken deshalb nun ohne Patch.

  3. Echte Controller: Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive
    Echte Controller
    Nintendo erweitert Switch Online um N64 und Mega Drive

    Ein kostenpflichtiges Upgrade für Nintendo Switch Online bringt Klassiker wie Mario Kart 64 und Ecco the Dolphin auf die Switch.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung G7 31,5" WQHD 240Hz 499€ • Lenovo-Laptops zu Bestpreisen • 19% auf Sony-TVs bei MM • Samsung SSD 980 Pro 1TB 150,50€ • Dualsense-Ladestation 35,99€ • iPhone 13 erschienen ab 799€ • Sega Discovery Sale bei GP (u. a. Yakuza 0 4,50€) [Werbung]
    •  /