Abo
  • Services:

Eizo EV2303W spart Energie mit Anwesenheitssensor

Eizo-Display spürt den Benutzer

Eizo hat ein Display im 16:9-Format vorgestellt, das automatisch abschaltet, wenn niemand mehr vor dem Rechner sitzt. Dadurch soll Strom gespart werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Display EV2303W ist 23 Zoll groß und erreicht eine Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixeln. Eizo setzt beim EV2303W ein TN-Panel ein, das Einblickwinkel von horizontal 170 und vertikal 160 Grad erlaubt. Das Panel deckt maximal 95 Prozent des Adobe-RGB-Farbraums ab und erreicht eine Helligkeit von 250 Candela pro Quadratmeter.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Münster
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Das Kontrastverhältnis liegt bei 1.000:1. Die Reaktionsgeschwindigkeit gibt Eizo mit 5 ms für den Schwarz-Weiß-Schwarzwechsel an.

Anwesenheits- und Helligkeitssensor

Eher für Pfennigfuchser ist hingegen die Energiesparfunktion des Displays interessant. Ein Bewegungssensor erfasst den Benutzer und schaltet bei dessen Abwesenheit die Hintergrundbeleuchtung ab. Zusammen mit der automatischen Helligkeitssteuerung, die die Beleuchtung des Zimmers berücksichtigt, in dem das Display steht, soll die Stromrechnung reduziert werden. Eine manuelle Helligkeitssteuerung ist ebenfalls möglich. Der Anwesenheitssensor reagiert, wenn länger als 40 Sekunden kein Nutzer zu erkennen ist.

Eizo gewährt fünf Jahre Garantie auf das Gerät, die einen Vor-Ort-Austauschdienst beinhaltet. Der EV2303W soll ab Ende Juni 2009 für rund 390 Euro in den Handel kommen.



Anzeige
Top-Angebote

saftsack 18. Jun 2009

40 Sekunden ... tssss Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es sich in etwa lohnt den...

nunja... 18. Jun 2009

Ja und? Bringt mir auf webseite etc. nich sehr viel. Die höhe sollte schon da sein....

Pipapo 18. Jun 2009

ahso, wir wollen doch den bruch kürzen ;) 2,35:1 = 21:9

Tomy86 18. Jun 2009

Sony hat soetwas z.B. mit dem SDM N50 im Jahr 2002 schon angeboten: http://www.amazon.com...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /