Abo
  • Services:

Adobes Gewinn bricht um 41 Prozent ein

Im Nordamerikageschäft soll Talsohle erreicht sein

Adobes Gewinn- und Umsatzentwicklung ist weiter stark von der Weltwirtschaftskrise gezeichnet. Doch im Nordamerikageschäft sei nun die Talsohle erreicht, hieß es bei Bekanntgabe des Quartalsberichts.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Softwarehersteller Adobe Systems musste im letzten Quartal einen Gewinnrückgang um 41 Prozent hinnehmen. Für das zweite Finanzquartal verzeichnet der kalifornische Konzern einen Gewinn von 126,1 Millionen US-Dollar (24 Cent pro Aktie), nach 214,9 Millionen US-Dollar (40 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz fiel um 21 Prozent auf 704,7 Millionen US-Dollar.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Waiblingen
  2. CompuGroup Medical Deutschland AG, Oberessendorf

Im Nordamerikageschäft sei nun die Talsohle erreicht, hieß es. Gewinn und Umsatz lagen ungefähr im Rahmen der eigenen Prognosen und der Erwartungen der Analysten.

Firmenchef Shantanu Narayen erklärte, dass der Umsatz mit dem Softwarepaket Creative Suite 4 um etwa 20 Prozent niedriger liege als bei vergleichbaren bisherigen Updatezyklen.

Die Creative Suite 4 wurde im September 2008 vorgestellt. Mit den darin enthaltenen Produkten wie der Bildbearbeitung Photoshop und dem vektorbasierten Grafik- und Zeichenprogramm Illustrator erzielt Adobe Systems circa 60 Prozent seines Umsatzes. Die Softwarewerkzeuge werden besonders von der Medien- und Werbebranche eingesetzt, die stark unter der Weltwirtschaftskrise und der Verlagerung in den Onlinebereich leidet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  3. 1,49€

öphez 20. Jun 2009

Mit den alten Versionen gibt's jedoch viele Sicherheitsrisiken. Von dem Standpunkt her...

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2009

hmmm also bislang waren die PDFs, ich ich mit Open Office exportiert habe, immer...

Khzu 18. Jun 2009

Natürlich kann man, wenn die Wirtschaft gut läuft, Länder im Ausland benachteiligen was...

rugel 17. Jun 2009

Aber nicht doch - nur weil im Management Fehler gemacht wurden und am Kunden vorbei...


Folgen Sie uns
       


Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on

Das Fire HD 10 Kids Edition ist das neue Kinder-Tablet von Amazon. Das Tablet entspricht dem normalen Fire HD 10 und wird mit speziellen Dreingaben ergänzt. So gibt es eine Gummiummantelung, um Stürze abzufangen. Außerdem gehört der Dienst Freetime Unlimited für ein Jahr ohne Aufpreis dazu. Das Fire HD 10 Kids Edition kostet 200 Euro. Falls das Tablet innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf kaputtgeht, wird es ausgetauscht.

Amazons Fire HD 10 Kids Edition - Hands on Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten
  2. Dota 2 128.000 CPU-Kerne schlagen fünf menschliche Helden
  3. KI-Bundesverband Deutschland soll mehr für KI-Forschung tun

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

    •  /