Abo
  • Services:

T-Mobile bietet Bestandskunden Upgrade auf iPhone 3GS

Upgrade kostet bis zu 300 Euro; Vertrag muss mindestens ein Jahr alt sein

T-Mobile bietet iPhone-Bestandskunden die Möglichkeit, gegen Aufpreis auf das neue iPhone 3GS zu wechseln. Allerdings muss der betreffende Complete-Vertrag mindestens ein Jahr alt sein, vorher steht keine Wechseloption zur Verfügung.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Upgrade-Option bietet T-Mobile nur iPhone-Besitzern an, die einen Complete-Tarif gebucht haben. Wer das iPhone mit einem anderen Vertrag von T-Mobile erworben hat, kann nicht auf das neue Modell wechseln. Der Complete-Tarif muss mindestens ein Jahr laufen, bevor die Wechseloption möglich ist.

Stellenmarkt
  1. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling
  2. über experteer GmbH, südliches Baden-Württemberg

Dann muss der Kunde für die verbleibenden 12 Monate des Zweijahresvertrags als sogenannten Ablösebetrag 25 Euro pro Monat bezahlen. Das verursacht Kosten von bis zu 300 Euro, wenn der Wechsel genau nach einem Jahr erfolgt. Je kürzer die restliche Vertragslaufzeit, desto geringer fällt der Ablösebetrag aus.

Das iPhone 3GS wird dann vom Kunden so erworben, als würde er das Gerät neu kaufen. Das bedeutet, dass er wieder einen zwei Jahre laufenden Complete-Vertrag abschließen muss. Erst vor einer Woche hatte T-Mobile die Preise und Konditionen für das iPhone 3GS bekannt gegeben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 19,99€
  3. 3,99€
  4. 1,25€

Mac o Wee 19. Jun 2009

Ich für meinen Teil werde die Upgradefunktion nutzen, habe aber auch schon einen Käufer...

IchWeissEsAmBesten 18. Jun 2009

und eine Dame bei der Hotline lässt mich meine Rufnummer unter den beiden Verträgen...

Rocco84 17. Jun 2009

Geht bei euch auch das Iphone nicht mehr an??

el3ktro 17. Jun 2009

Nach meiner Erfahrung mit diversen Call-Center- und Ladenmitarbeitern, traue ich...

el3ktro 17. Jun 2009

Gab es neulich nicht irgendein Touch HD oder so, das 800€ gekostet hat?


Folgen Sie uns
       


Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler)

Die Handlung verraten wir nicht, trotzdem wollen wir das andersartige neue God of War besprechen. Zu diesem Zweck haben wir eine stellvertretende Mission herausgesucht, in der es nicht um die primäre Handlung geht. Ziel ist es, den Open-World-Ansatz zu zeigen, das Kampfsystem zu erklären und die Spielmechaniken zu verdeutlichen.

Golem.de ist Kratos - God of War (Live, keine Spoiler) Video aufrufen
Google I/O 2018: Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler
Google I/O 2018
Eine Entwicklerkonferenz für Entwickler

Google I/O 2018 Die Google I/O präsentiert sich erneut als Messe für Entwickler und weniger für konventionelle Nutzer. Die Änderungen bei Maps, Google Lens oder News sind zwar nett, spannend wird es aber mit Linux-Apps auf Chromebooks.
Eine Analyse von Tobias Költzsch, Ingo Pakalski und Sebastian Grüner

  1. Google Android P trennt stärker zwischen Privat und Arbeit
  2. Smartwatch Zweite Vorschau von Wear OS bringt neuen Akkusparmodus
  3. Augmented Reality Google unterstützt mit ARCore künftig auch iOS

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
    Wonder Workshop Cue im Test
    Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

    Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
    Ein Test von Alexander Merz


        •  /