• IT-Karriere:
  • Services:

Mozilla gibt Vorschau auf kommende Snowl-Version

Snowl 0.3pre1 integriert Messaging in den Browser

Mit Snowl experimentiert Mozilla mit Messaging im Browser. Ab sofort steht eine erste Vorabversion von Snowl 0.3 bereit, die Grundlagen für die künftige Entwicklung der Firefox-Erweiterung sowie einige neue Funktionen bietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Grundidee hinter Snowl ist, Konversationen in den Browser zu integrieren und dazu unterschiedliche Protokolle und Dienste an einer Stelle zusammenzuführen. Es spielt für Snowl keine Rolle, woher Nachrichten stammen, alle werden in gleicher Art und Weise angezeigt. Nachrichten, die von einem E-Mail-Server kommen, stehen gleichberechtigt neben solchen, die per RSS oder Atom ihren Weg zum Nutzer finden und beispielsweise Diskussionen in Foren oder Aktivitäten in sozialen Netzen widerspiegeln.

Stellenmarkt
  1. OSMA-Aufzüge Albert Schenk GmbH & Co KG, Osnabrück
  2. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Mit Snowl 0.3pre1 steht ab sofort eine erste Vorabversion von Snowl 0.3 zum Download bereit, die einige größere, aber nicht sichtbare Änderungen mitbringt. Zudem gibt es erste Implementierungen neuer Funktionen auf dieser Basis.

Konkret wurde Snowl enger mit den Feed-Funktionen von Firefox verzahnt und mit einem überarbeiteten River-View versehen, das die Vorschauseite von Firefox ersetzt. Klickt der Nutzer auf das Feed-Icon in Firefox, abonniert Snowl den entsprechenden Feed und zeigt ihn im sogenannten River-View an. Mit einem Klick auf Rückgängig kann das Abo wieder aufgehoben werden. Abonnements mit anderen Feed-Readern sind über ein Menü weiterhin möglich.

Bietet eine Seite mehrere Feeds an, abonniert Snowl alle, es sei denn, es werden die gleichen Inhalte in unterschiedlichen Formaten wie RSS und Atom entdeckt. Im River-View zeigt Snowl zudem eine Übersicht der in allen geöffneten Tabs verfügbaren Feeds. Ein Abonnement ist hier mit einem Klick auf das Stern-Symbol möglich.

Snowl ist nach wie vor ein Experiment der Mozilla Labs, die jetzt veröffentlichte Version Snowl 0.3pre1 eine unfertige Vorabversion und keine stabile Variante. Die Software kann unter labs.mozilla.com heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity für 1.787,33€)
  2. (u. a. Sony DualSense Wireless-Controller für 67,89€)

JFC 17. Jun 2009

...wäre nett gewesen. Es hat ja schließlich nicht jeder die letzten Betas und RCs...

herRrscher 17. Jun 2009

http://uzbl.org uzbl ist ein Browser(leider noch nicht ganz nutzbar), der sich streng...

herRrscher 17. Jun 2009

Full Ack Waere UZBL[1] schon benutzbar, ich wuerde sofort umsteigen. DAS ist mal ein...

Lern lesen 17. Jun 2009

Snowl IST ein Addon!

Harry_Hirsch 17. Jun 2009

.. das Opera damals die IM Funktionalität aus dem Browser wieder entfernt hat.


Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (März-August 2020) Video aufrufen
Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test: Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge
Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC im Test
Jabra schlägt Apple, Bose hat andere Vorzüge

Wir haben endlich Bluetooth-Hörstöpsel mit Active Noise Cancellation (ANC) gefunden, die mehr bieten als Apples Airpods Pro.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Freebuds Studio im Test Huawei beißt sich an Sony und Bose die Zähne aus
  2. Musik Yamahas erster Kopfhörer mit ANC-Technik
  3. Elite 85t Jabra bringt kompakte ANC-Hörstöpsel für 230 Euro

    •  /