Keine Gebühr für Onlinekreditkartenbuchung

Verbraucherzentrale gewinnt vor Gericht gegen Ryanair

Das Berliner Kammergericht hat Ryanair untersagt, eine Gebühr zu erheben, wenn die Kunden einen Flug per Kreditkarte über das Internet buchen. Der Anbieter darf nur dann eine Gebühr erheben, wenn er alternativ ein gebräuchliches kostenloses Zahlungsverfahren anbietet.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Billigflieger Ryanair darf für Buchungen über das Internet keine Kreditkartengebühr verlangen. Das hat das Berliner Kammergericht entschieden (Urteil vom 30. April 2009, Aktenzeichen 23 U 243/08). Eine solche zusätzliche Zahlung sei nur dann gerechtfertigt, wenn die Kunden die Möglichkeit hätten, mit einem gebräuchlichen kostenlosen Verfahren zu zahlen, so die Richter. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Stellenmarkt
  1. Group CISO (m/w/d)
    Hays AG, Düsseldorf
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    DRK Landesverband Rheinland-Pfalz e.V., Mainz
Detailsuche

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hatte gegen Ryanair geklagt, weil die Billigfluglinie seinen Kunden 4 Euro für eine Kreditkartenbuchung berechnet. Das gilt für einen einfachen Flug, bei einem Hin- und Rückflug zahlt der Passagier entsprechend 8 Euro. Eine Buchung über eine Zahlkarte kostet 1,50 Euro. Kostenlos ist lediglich die Buchung über Visa Electron. Das ist eine Debitkarte, die für Onlinetransaktionen und an bestimmten Geldautomaten eingesetzt werden kann. Die Karte kostet zwischen 40 und 100 Euro im Jahr.

Nach Ansicht der Richter ist eine Gegenleistung für die Kreditkartengebühr nicht ersichtlich. Ryanair sei verpflichtet, die Zahlung für die Flugtickets anzunehmen und dürfe dafür keine Gebühr erheben.

Der vzbv kritisierte in einer Mitteilung zu dem Urteil, dass die Anbieter von Billigflügen oft verwirrende Preisangaben machen. Die Flügen seien zwar günstig, doch dann erhöben die Fluglinien weitere Zahlungen für das Gepäck, die Bezahlung oder den Check-in. Die Kunden zahlten am Schluss das Doppelte des ursprünglich angegebenen Flugpreises. Damit müsse Schluss sein, sagte vzbv-Chef Gerd Billen. "Der Verbraucher muss auf den ersten Blick erkennen, wie teurer das angebotene Ticket ist."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Grtzlmpft 19. Jun 2009

da steckt sicher was wahres drin, aber ich wuerde auch AirBerlin in den Sack mit...

El Marko 17. Jun 2009

Hätte zwar auch meine 10€ gerne wieder für die bereits gebuchten Flüge, die jedoch erst...

Vollhorst 17. Jun 2009

Warum? Ich seh das genauso. Paypal ist schließlich eine Ebay-Tochter, man könnte da sogar...

morszeck 16. Jun 2009

Fliege des öffteren mit dieser Fluggesellschaft. Die verlangen nochmehr Gebühren. Wenn...

mojoTim 16. Jun 2009

Ich buche auf der stelle einen günstigen Flug der keine versteckten Gebühren enthält...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
New World im Test
Amazon liefert ordentlich Abenteuer

Konkurrenz für World of Warcraft und Final Fantasy 14: Amazon Games macht mit dem PC-MMORPG New World momentan vor allem Sammler glücklich.
Von Peter Steinlechner

New World im Test: Amazon liefert ordentlich Abenteuer
Artikel
  1. Nasa: Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet
    Nasa
    Sonde Lucy erfolgreich zu Jupiter-Asteroiden gestartet

    Erstmals sollen Asteroiden in der Umlaufbahn des Jupiter untersucht werden. Der Start der Raumsonde Lucy ist laut Nasa geglückt.

  2. Pornoplattform: Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben
    Pornoplattform
    Journalisten wollen Xhamster-Eigentümer gefunden haben

    Xhamster ist und bleibt Heimat für zahlreiche rechtswidrige Inhalte. Doch ohne zu wissen, wer profitiert, wusste man bisher auch nicht, wer verantwortlich ist.

  3. Whatsapp: Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei
    Whatsapp
    Vater bekommt wegen eines Nacktfotos Ärger mit Polizei

    Ein Vater nutzte ein 15 Jahre altes Nacktfoto seines Sohnes als Statusfoto bei Whatsapp. Nun läuft ein Kinderpornografie-Verfahren.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 40€ Rabatt auf Samsung-SSDs • ADATA XPG Spectrix D55 16-GB-Kit 3200 56,61€ • Crucial P5 Plus 1 TB 129,99€ • Kingston NV1 500 GB 35,99€ • Creative Sound BlasterX G5 89,99€ • Alternate (u. a. AKRacing Core SX 248,99€) • Gamesplanet Anniv. Sale Classic & Retro [Werbung]
    •  /