Abo
  • Services:

Nokia 3710 fold - Klapphandy mit GPS-Empfänger

UMTS-Mobiltelefon mit 3,2-Megapixel-Kamera und neuer Bedienoberfläche

Parallel zur Vorstellung des E72 und des 5530 XpressMusic hat Nokia mit dem 3710 fold ein Klapphandy vorgestellt, das mit einem GPS-Empfänger und einer neuen Bedienoberfläche ausgestattet ist. Komfortfunktionen wie HSDPA und WLAN gibt es nicht.

Artikel veröffentlicht am ,

Das S40-Mobiltelefon 3710 fold hat eine neue Bedienoberfläche erhalten. Das Besondere daran ist nach Angaben des Herstellers, dass die Einträge in den Menüs verringert wurden. Nur noch die wichtigen Funktionen sind darin integriert, so dass der Anwender die häufig benötigten Funktionen leichter findet. Ob sich dieser Ansatz negativ auf die Konfigurierbarkeit des Mobiltelefons auswirkt, ist nicht bekannt. Für die Fotoverwaltung gibt es eine neue Galerie, mit der sich Fotoalben und Diashows erstellen lassen.

Stellenmarkt
  1. Schmetterling International GmbH & Co. KG, Obertrubach-Geschwand
  2. Hochschule für Technik Stuttgart University of Applied Sciences, Stuttgart

Das Mobiltelefon besitzt neben einem Hauptdisplay auch ein zweites Display, das auf der Außenhülle sitzt und es erlaubt, Statusinformationen abzurufen, ohne den Klappmechanismus betätigen zu müssen. Wenn das Außendisplay nicht eingeschaltet ist, verschwindet es quasi im Gehäuse. Das TFT-Außendisplay liefert eine Auflösung von 128 x 160 Pixeln, während das Display im Innern auf eine Auflösung von 320 x 240 Pixeln kommt und darauf bis zu 16 Millionen Farben anzeigt.

Mit der integrierten 3,2-Megapixel-Kamera lassen sich Fotos und Videos aufnehmen. Bei Aufnahmen in dunkler Umgebung kann das integrierte Fotolicht helfen, das Motiv aufzuhellen. Eine zweite VGA-Kamera ist ebenfalls im Mobiltelefon integriert, die vor allem für das Abhalten von Videokonferenzen gedacht ist.

Nokia Maps vorinstalliert

Der integrierte GPS-Empfänger mit A-GPS-Unterstützung kann für standortbasierte Funktionen verwendet werden. Vorinstalliert ist Nokia Maps, so dass sich Navigationsfunktionen auch ohne aktive Internetverbindung nutzen lassen. Für das betreffende Kartenmaterial ist der integrierte Speicher von 70 MByte allerdings ziemlich knapp. Leider unterstützt der integrierte Micro-SD-Card-Steckplatz nur Speicherkarten mit einer Kapazität von 8 GByte.

Zu den weiteren Leistungsdaten zählen Bluetooth, ein UKW-Radio, ein Mediaplayer und eine 2,5-mm-Klinkenbuchse. Zumindest mit Adapter lassen sich dann auch beliebige Kopfhörer an dem Mobiltelefon betreiben.

Das UMTS-Mobiltelefon misst 89 x 47 x 15,2 mm und unterstützt neben allen vier GSM-Netzen GPRS und EDGE, aber kein HSDPA. Zudem ist das S40-Mobiltelefon nur mit einem XHTML-Browser ausgestattet, mit dem sich normale Webseiten nicht anzeigen lassen. Hier kann die Installation von Opera Mini für Abhilfe sorgen.

Mit Akku wiegt das Mobiltelefon 94 Gramm und mit einer Akkuladung kann der Besitzer im GSM-Betrieb lediglich 4 Stunden lang telefonieren. Im UMTS-Netz reicht der Akku sogar nur für eine Sprechdauer von 3 Stunden. Wie lange der Akku im Bereitschaftsmodus durchhält, hat Nokia bislang verschwiegen.

Bis zum vierten Quartal 2009 dauert es, bis Nokia das 3710 fold auf den Markt bringt. Ohne Vertrag soll es das Mobiltelefon dann für rund 170 Euro geben.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 2,99€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. (-40%) 23,99€

MartinP 17. Jun 2009

Ein GSM Modul haben wohl alle in Deutschland verkauften Handys Ein GPS Modul ist...

MartinP 16. Jun 2009

Hmm, damit die Akkus schneller leer sind! ???? Im Ernst, im Mobiltelefon und in der...

pool 16. Jun 2009

... wenn es zu viele hässlich finden, kaufen es zu wenige und Nokia wird sich bei...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    MacOS Mojave im Test: Mehr als nur dunkel
    MacOS Mojave im Test
    Mehr als nur dunkel

    Wer MacOS Mojave als bloßes Designupdate sieht, liegt falsch. Neben Neuerungen wie dem Dark Mode bringt Apples neues Betriebssystem vieles, was die Produktivität der Nutzer steigern kann - sofern sie sich darauf einlassen.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. MacOS Mojave Lieber warten mit dem Apple-Update
    2. Apple Öffentliche Beta von MacOS Mojave 10.14 verfügbar
    3. MacOS 10.14 Mojave Apple verabschiedet OpenGL und verbessert Machine Learning

    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
    Es kann nur eines geben

    Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
    2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
    3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

      •  /