Abo
  • IT-Karriere:

Hat SCO einen Käufer gefunden?

Neue Anhörung angesetzt

Im Konkursverfahren der SCO Group hat das Unternehmen angedeutet, einen Käufer gefunden zu haben. Über die Liquidierung des Unternehmens wurde daher noch nicht entschieden und stattdessen eine weitere Anhörung angesetzt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bei einer Anhörung am gestrigen 15. Juni 2009 sollte darüber entschieden werden, ob SCO aus dem Chapter 11 des Konkursverfahrens in das Chapter 7 überführt und damit liquidiert wird, berichtet die Prozessbeobachtungsseite Groklaw. In der Anhörung hat SCO angedeutet, einen Käufer gefunden zu haben. Der Richter setzte laut dem Bericht daraufhin eine neue Anhörung für den 27. Juli 2009 an.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. PENTASYS AG, mehrere Standorte

Groklaw merkt an, dass ein Käufer nicht bedeutet, dass die Liquidierung abgewendet werden kann oder dass das Konkursgericht den Käufer akzeptiert. In jedem Fall hat SCO so jedoch für eine erneute Verzögerung des Verfahrens sorgen können. Es soll sich um die Firma Gulf Capital Partners handeln, die in SCO investieren möchte, um die Ansprüche der Gläubiger zu erfüllen, so dass SCO anschließend seine Prozesse fortsetzen kann. Der Vertrag sei Minuten vor der Anhörung zustande gekommen, schreibt der Salt Lake Tribune.

Derzeit befindet sich SCO im Gläubigerschutz nach Chapter 11 und hatte versucht, aus dem Konkursverfahren herauszukommen. SCO hat unter anderem Schulden bei Novell, nachdem Novell alle Rechte an Unix und UnixWare zugesprochen wurden. Novell hat daher Anspruch auf eine Umsatzbeteiligung an SCOs Unix-Geschäft. Daraufhin musste SCO Konkurs anmelden.

Zuletzt hatte die für SCO zuständige Treuhänderin vor Gericht die Liquidierung des Unternehmens beantragt. Eine Rehabilitierung des Unternehmens sei unwahrscheinlich, hieß es. Sollte dieser Antrag angenommen werden, erhalten die Gläubiger der SCO Group deren noch verbleibendes Kapital.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-53%) 27,99€
  2. 4,99€
  3. (-65%) 3,50€
  4. (-10%) 35,99€

Presse 19. Sep 2009

Die Berliner Staatsanwaltschaft teilte mit, dass die Vollstreckung eingeleitet sei. Zuvor...

RalfM 16. Jun 2009

Ich denke MS muß sich in Zukunft warm anziehen. Deren Modell, unfertige Software...

schlaubo 16. Jun 2009

Er wird auch alt und ohne Buffalo Bill Gates... ist er auch nur ein unvollständiger...

eT 16. Jun 2009

Wann wird eigentlich die 'unendliche Geschichte' verfilmt? =;-o eT

Denkmalpfleger 16. Jun 2009

im Grunde kann man die Judikative auch gleich abschaffen, wenn auch noch die Pleiten von...


Folgen Sie uns
       


Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht

Ein 3D-Drucker für die Industrie: Das Fraunhofer IWU stellte auf der Hannover Messe 2019 einen 3D-Drucker vor, der deutlich schneller ist als herkömmliche Geräte dieser Art.

Schneller 3D-Drucker vom Fraunhofer IWU - Bericht Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


    Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
    Raspi-Tastatur und -Maus im Test
    Die Basteltastatur für Bastelrechner

    Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
    2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
    3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

    Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
    Elektromobilität
    Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

    Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
    2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
    3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

      •  /