Abo
  • Services:

Hat SCO einen Käufer gefunden?

Neue Anhörung angesetzt

Im Konkursverfahren der SCO Group hat das Unternehmen angedeutet, einen Käufer gefunden zu haben. Über die Liquidierung des Unternehmens wurde daher noch nicht entschieden und stattdessen eine weitere Anhörung angesetzt.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Bei einer Anhörung am gestrigen 15. Juni 2009 sollte darüber entschieden werden, ob SCO aus dem Chapter 11 des Konkursverfahrens in das Chapter 7 überführt und damit liquidiert wird, berichtet die Prozessbeobachtungsseite Groklaw. In der Anhörung hat SCO angedeutet, einen Käufer gefunden zu haben. Der Richter setzte laut dem Bericht daraufhin eine neue Anhörung für den 27. Juli 2009 an.

Stellenmarkt
  1. Leuze electronic GmbH + Co. KG, Owen bei Kirchheim Teck
  2. cbb-Software GmbH, Stuttgart

Groklaw merkt an, dass ein Käufer nicht bedeutet, dass die Liquidierung abgewendet werden kann oder dass das Konkursgericht den Käufer akzeptiert. In jedem Fall hat SCO so jedoch für eine erneute Verzögerung des Verfahrens sorgen können. Es soll sich um die Firma Gulf Capital Partners handeln, die in SCO investieren möchte, um die Ansprüche der Gläubiger zu erfüllen, so dass SCO anschließend seine Prozesse fortsetzen kann. Der Vertrag sei Minuten vor der Anhörung zustande gekommen, schreibt der Salt Lake Tribune.

Derzeit befindet sich SCO im Gläubigerschutz nach Chapter 11 und hatte versucht, aus dem Konkursverfahren herauszukommen. SCO hat unter anderem Schulden bei Novell, nachdem Novell alle Rechte an Unix und UnixWare zugesprochen wurden. Novell hat daher Anspruch auf eine Umsatzbeteiligung an SCOs Unix-Geschäft. Daraufhin musste SCO Konkurs anmelden.

Zuletzt hatte die für SCO zuständige Treuhänderin vor Gericht die Liquidierung des Unternehmens beantragt. Eine Rehabilitierung des Unternehmens sei unwahrscheinlich, hieß es. Sollte dieser Antrag angenommen werden, erhalten die Gläubiger der SCO Group deren noch verbleibendes Kapital.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€ inkl. Versand
  2. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  3. für 1,99€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)
  4. für 1,98€ statt 4,99€ in HD ausleihen (30 Tage Zeit, um Stream zu starten)

Presse 19. Sep 2009

Die Berliner Staatsanwaltschaft teilte mit, dass die Vollstreckung eingeleitet sei. Zuvor...

RalfM 16. Jun 2009

Ich denke MS muß sich in Zukunft warm anziehen. Deren Modell, unfertige Software...

schlaubo 16. Jun 2009

Er wird auch alt und ohne Buffalo Bill Gates... ist er auch nur ein unvollständiger...

eT 16. Jun 2009

Wann wird eigentlich die 'unendliche Geschichte' verfilmt? =;-o eT

Denkmalpfleger 16. Jun 2009

im Grunde kann man die Judikative auch gleich abschaffen, wenn auch noch die Pleiten von...


Folgen Sie uns
       


Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream

Wir diskutieren über Richtlinien für gewalthaltige Spiele, Battle-Royale-Trends, Politik in Games und Zuschauerfragen finden ebenfalls ihren Platz.

Quo vadis, deutsche Spielebranche - Livestream Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Oneplus 6 im Test: Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis
Oneplus 6 im Test
Neues Design, gleich starkes Preis-Leistungs-Verhältnis

Das Oneplus 6 hat einen schnellen Prozessor, eine Dualkamera und ein großes Display - mit einer Einbuchtung am oberen Rand. Der Preis liegt wieder unter dem der meisten Konkurrenzgeräte. Das macht das Smartphone trotz fehlender Innovationen zu einem der aktuell interessantesten am Markt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android-Smartphone Neues Oneplus 6 kostet ab 520 Euro
  2. Oneplus 6 Oneplus verkauft sein neues Smartphone auch direkt in Berlin

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

    •  /