Abo
  • IT-Karriere:

Apple beseitigt Java-Sicherheitsloch in MacOS X

Update von Java für MacOS X nach rund sechs Monaten

Mit einem Update für Java schließt Apple ein kritische Sicherheitsloch in der der Java Virtual Machine von MacOS X. Angreifer können damit ein fremdes System unter ihre Kontrolle bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Rund sechs Monate hat es gedauert, bis Apple eine kritische Sicherheitslücke in der Java Virtual Machine von MacOS X beseitigt hat. Mitte Mai hatte der Sicherheitsspezialist Landon Fuller Apple dafür kritisiert und Beispielcode veröffentlicht, der die Arbeitsweise der Sicherheitslücke zeigt. Sun hatte das Sicherheitsloch bereits im Dezember 2008 geschlossen.

Stellenmarkt
  1. DE-CIX Management GmbH, Köln
  2. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz

Damit Angreifer den Fehler ausnutzen können, brauchen sie ihr Opfer nur dazu zu bewegen, eine entsprechend präparierte Webseite zu besuchen. Wenn dann im Browser die Ausführung von Java aktiviert ist, kann sich ein Java Applet höhere Rechte verschaffen, selbst wenn es als unsicher klassifiziert ist.

Mit Updates von Java für MacOS X 10.5 und 10.4 schließt nun auch Apple die Sicherheitslücke und räumt ein, dass sich darüber Code mit den Rechten des gerade eingeloggten Nutzers ausführen lässt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-55%) 44,99€
  3. (-50%) 14,99€
  4. 22,99€

RioDerReisser 17. Jun 2009

Nun ja, iPhone OS-X hat mit Mac OS-X soviel zu tun wie Windows 3.1 mit Windows...

loler 17. Jun 2009

Kann es sein, dass du von Softwareentwicklung nicht den Hauch einer Ahnung hast...

AtomicBitHunter 16. Jun 2009

Unfug. Der grösste Teil basiert auf dem Code von Sun. Wäre ja geradezu idiotisch das neu...

loler 16. Jun 2009

Den meisten Müll schreiben eigentlich die Hateboys aus dem anderen Lager. Nur schreiben...

Dresther 16. Jun 2009

dann kann sowas nicht mehr passieren, denn der Appstore ist sicher. Deshalb ist im...


Folgen Sie uns
       


Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen

Die Philips Hue Play HDMI Sync Box ist ein HDMI-Splitter, über den Hue Sync verwendet werden kann. Im ersten Kurztest funktioniert das neue Gerät gut.

Philips Hue Play HDMI Sync Box angesehen Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

    •  /