Abo
  • Services:

Opera Unite: Jeder Browser wird zum Server

Derzeit stehen sechs Dienste zur Verfügung, deren Nutzung auf der eigenen Homepage von Opera angezeigt wird. Die Homepage von My Opera Unite gibt zudem Auskunft darüber, welche Dienste von den eigenen Freunden genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. d&b audiotechnik GmbH, Backnang bei Stuttgart
  2. Continental AG, Eschborn

File Sharing dient dem einfachen Dateiaustausch, ohne dass die Dateien zunächst hochgeladen werden müssen. Nutzer wählen dazu einen Order, aus dem die zu tauschenden Dateien stammen, und Opera Unite generiert eine URL, unter der die Datei abrufbar ist.

Ähnlich funktioniert Photo Sharing zum Austausch von Fotos, wobei der Dienst eine Galerie aus Vorschaubildern erzeugt und darstellt. Ein Klick auf ein Vorschaubild stellt das Bild in voller Auflösung dar.

 

Der Dienst Web Server dient zum Hosten einer eigenen Website. Dazu muss ein Ordner ausgewählt werden, der die Website enthält, die dann unter einer von Opera Unite generierten URL zur Verfügung steht.

Media Player stellt Nutzern ihre Musiksammlung überall zur Verfügung. Das Abspielen von MP3-Dateien und Playlisten ist mit jedem Browser möglich.

Zudem gibt es eine Fridge genannte Pinnwand, auf der andere Notizen hinterlassen können, und mit The Lounge einen Chat, der auf dem Rechner des jeweiligen Opera-Unite-Nutzers abläuft.

Um die Datenübertragung zu beschleunigen, können Dienste auch direkte Verbindungen zwischen Nutzern aufbauen. Dabei greift Opera auf Universal Plug and Play (UPnP) zurück. Allerdings kann UPnP ein Sicherheitsrisiko darstellen. Nutzer, die UPnP deaktivieren, können dennoch direkte Verbindungen nutzen, müssen dazu aber Port 8840 manuell in ihrem Router weiterleiten.

Die Activity-Feeds auf der eigenen Homepage von Opera Unite zeigen an, wer gerade welchen Dienst auf dem eigenen Rechner nutzt und wieviel Traffic verursacht wird. Einzelne Dienste können darüber deaktiviert werden, was vor allem dann praktisch sein kann, wenn man gerade unterwegs ist.

Entwicklern gibt Opera APIs an die Hand, damit sie auf Basis von Opera Unite weitere Dienste entwickeln können. Details zu unite.opera.com erklärt Opera unter anderem im Dokument Opera Unite developer's primer.

 Opera Unite: Jeder Browser wird zum Server
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-20%) 47,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Der Kaiser! 26. Okt 2010

Wenn sich Opera nur besser in mein System integrieren würde.. :(

Der Kaiser! 26. Okt 2010

EinfacheLösung 16. Jun 2009

Was will Opera mit verschlüsselten Daten anfangen, selbst wenn die das speichern wollen?

Wurstbrot 16. Jun 2009

Aus dem Fenster schauen bringt dir aber nix wenn du wissen willst wie das Wetter in 70 km...


Folgen Sie uns
       


Sonos Beam im Hands on

Beam ist Sonos' erste smarte Soundbar und läuft mit Amazons Alexa. Im Zusammenspiel mit einem Fire-TV-Gerät kann dieses bequem mit Beam mit der Stimme bedient werden. Die Beam-Soundbar von Sonos kostet 450 Euro und soll am 17. Juli 2018 erscheinen.

Sonos Beam im Hands on Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /