Abo
  • Services:
Anzeige

IPREDator - Pirate-Bay-VPN in geschlossener Beta

Anonymisierungsdienst soll Nutzer vor Identifizierung schützen

Die geschlossene Betatestphase von IPREDator läuft, wenn auch mit einiger Verspätung. Eigentlich sollte das zur Anonymisierung gedachte virtuelle private Netz (VPN) der Pirate-Bay-Gründer bereits im April 2009 starten.

Insbesondere die Nutzer des schwedischen BitTorrent-Trackers The Pirate Bay, über den vor allem Schwarzkopien gelistet werden, sollen über das VPN künftig anonym Daten austauschen können. Wie das Pirate-Bay-Team in seinem Blog angibt, ist IPREDator nun in der Betaphase - mit den ersten 3.000 Gästen. "Es gibt einige kleine Probleme, die aber gerade gelöst werden, danach werden wir mehr Leute einladen", so die Entwickler.

Anzeige

An Bewerbern für die Betaphase des Piraten-VPNs mangelt es nicht, rund 180.000 Menschen warten auf Accounts. Innerhalb der nächsten vier Wochen könnten alle ihre Einladungen für die geschlossene Beta erhalten haben. Danach soll dann der kostenpflichtige Dienst regulär starten.

Trotz der Niederlage in erster Instanz vor dem schwedischen Gericht, das die vier Betreiber des BitTorrent-Trackers Pirate Bay wegen Urheberrechtsverletzungen verurteilt hat, scheint dem Team der Humor nicht abhanden gekommen zu sein. "Ja, wir sind wieder mal spät dran. Aber wir wären nicht wir, wenn es keine Verspätung gegeben hätte :-)", heißt es im Pirate-Bay-Blog des IPREDator.

Der Name IPREDator spielt auf die europäische Richtlinie zur Durchsetzung der Rechte des geistigen Eigentums (Intellectual Property Rights Enforcement Directive, IPRED) an, die in Schweden am 1. April 2009 in Kraft getreten ist. Die Richtlinie 2004/48/EG soll die Position der Rechteinhaber bei der Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen stärken.


eye home zur Startseite
sfg 16. Jun 2009

Ist der Dienst für Tauschbörsen geeignet ? Welchen Datendurchsatz kann man erwarten ? Wie...

www.jondos.de 16. Jun 2009

Einer der Bezahlkaskaden von www.jondos.de hat das Endland Thailand. Sehr empfehlensert...

redwolf_ 16. Jun 2009

Lang nicht mehr so einen Bullshit gelesen. Opendns liefert bessere Anfragezeiten als mein...

Bouncy 16. Jun 2009

aber nicht der, um den es hier geht, der hieße nämlich ipredator.se ;) abgesehen davon...

iHenne 16. Jun 2009

Nö, eigentlich stand es (das "i") mal für Internet.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AMEOS Gruppe, Halle/Saale
  2. MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Drive 7,79€, John Wick: Kapitel 2 9,99€ und Predator Collection 14,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Playerunknown's Battlegrounds

    Pubg-Schöpfer fordert besseren Schutz vor Klonen

  2. Solarstrom

    Der erste Solarzug der Welt nimmt seinen Betrieb auf

  3. Microsoft

    Kostenloses Tool hilft bei der Migration von VMs auf Azure

  4. Streaming-Streit

    Amazon will wieder Chromecast und Apple TV verkaufen

  5. IT in der Schule

    Die finnische Modellschule hat Tablets statt Schreibtische

  6. Joanna Rutkowska

    Qubes OS soll "einfach wie Ubuntu" werden

  7. Niederlande

    Deutsche Telekom übernimmt Tele2

  8. Drive Me

    Volvo macht Rückzieher bei autonomen Autos

  9. Astronomie

    Die acht Planeten von Kepler-90

  10. Fuso eCanter

    Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

King's Field 1 (1994): Die Saat für Dark Souls
King's Field 1 (1994)
Die Saat für Dark Souls
  1. Blade Runner (1997) Die unsterbliche, künstliche Erinnerung
  2. SNES Classic Mini im Vergleichstest Putzige Retro-Konsole mit suboptimaler Emulation

Bundesregierung: Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
Bundesregierung
Mit verdrehten Zahlen gegen die ePrivacy-Verordnung
  1. Druck der Filmwirtschaft EU-Parlament verteidigt Geoblocking bei Fernsehsendern
  2. Rechtsunsicherheit bei Cookies EU warnt vor Verzögerung von ePrivacy-Verordnung
  3. Datenschutz EU-Parlament stimmt ePrivacy-Verordnung zu

  1. Videos vs. Bildergalerie

    Dan Koes | 11:24

  2. Re: Genial... Erstmal den default Ping auf 500ms...

    Port80 | 11:21

  3. Re: Regelt das der Markt?

    Port80 | 11:21

  4. Re: Laaangweilig

    david_rieger | 11:14

  5. Re: für Videos und TV, nicht für den PC

    Azzuro | 11:14


  1. 11:30

  2. 10:48

  3. 10:26

  4. 10:20

  5. 10:12

  6. 09:59

  7. 09:01

  8. 08:58


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel