Abo
  • Services:

Freies CMS Magnolia 4.1 veröffentlicht

Erweitertes Standard Templating Kit

Das freie Content-Management-System (CMS) Magnolia ist in der Version 4.1 mit einem erweiterten Standard Templating Kit verfügbar. Die kostenpflichtige Enterprise Edition enthält ebenfalls zusätzliche Funktionen.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Die neue Version des auf Java basierenden CMS soll Webentwicklern mit einem erweiterten Standard Templating Kit schnell zu fertigen Webseiten verhelfen. Dafür gibt es nun neu Vorlagen für Kommentarfunktionen und FAQ-Seiten, aber auch um einen RSS-Feed zu erstellen und andere RSS-Feeds in die eigene Seite einzubinden.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal

Die Enterprise Edition erlaubt es, Bilder-, Video- und Audiodateien direkt aus einem Digital-Asset-Management-System in Magnolia zu übernehmen. Außerdem kann die Enterprise Edition im System vorhandene Bilder automatisch für verschiedene Positionierungen anpassen. Auch die Cluster-Funktion wurde erweitert.

Magnolia ist für Windows, Linux und MacOS X mit Java 1.5 verfügbar. Die Community Edition steht unter der GPLv3 und ist kostenlos. Die Enterprise Edition enthält mehr Funktionen und Support. Eine kostenlose Testversion ist verfügbar.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 139,99€
  2. 158,80€
  3. 89,99€
  4. 29,99€

lalalalala 16. Jun 2009

Weshalb PHP??? Steht doch glasklar da: "Die neue Version des auf Java basierenden CMS...

lalalalala 16. Jun 2009

Kommt drauf an, wie man sie verwendet. Wenn sie dazu verwendet werden tabellarische Daten...

Lizenz 16. Jun 2009

und? Die SF-Seite ist nicht aktuell. http://svn.magnolia-cms.com/view/community/magnolia...

yves 16. Jun 2009

http://www.alkacon.com/en/news/090615_v750_available.html


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /