Abo
  • Services:

Loungesessel mit Netbookauflage

N@t für kuschelige Notebookstunden

Designer Martin Ballendat hat mit dem "L@p chair" einen Sessel vorgestellt, der eine Arm- und Notebookablage bietet. Für Netbooks gibt es eine kleinere Ausgabe in Form des Loungesessels N@t.

Artikel veröffentlicht am ,

Rücken- und Armlehne bilden beim L@p und N@t eine Einheit mit der Stellfläche für das Notebook. Der Sessel wird vom italienischen Polstermöbelhersteller Rossin angeboten. Mit rund 970 mm Breite ist der L@p allerdings etwas sperrig, der N@t fällt mit 800 mm Breite kleiner aus. Während der L@p auf einem Untergestell wahlweise auf einem Sockel oder auf einem Fußkreuz mit Rollen oder Gleitern steht, ist der N@t ausschließlich mit Fußkreuz erhältlich.

Das Polster kann sich der Kunde aus dem Sortiment von Rossin frei aussuchen. Zur Wahl stehen unter anderem Mikrofaser, Kunst- oder echtes Leder. Der kleinere Netbook-Sessel kostet ab 940 Euro und beim L@p liegt der Einstiegspreis bei 1.130 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 264,00€
  2. ab 479€
  3. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich
  4. Für 150€ kaufen und 75€ sparen

saeckl 17. Jun 2009

Da kommt doch der alte Spruch zum tragen: "Funktionalität vor Objektivität" *grins* ;-)

c & c 17. Jun 2009

Na dann viel Spass mit Deinem Leben xD Ich freu mich immer, wenn eingebildete Schnösel...

Bouncy 16. Jun 2009

davon hat man doch nichts - heiß, wenig, stark, das schluckt man weg und schmeckt ihn...

Eisklaue 16. Jun 2009

Rechten Arm gibts nicht. Das ist was für Einarmige die es toll finden auf dem...

sw-in-ef-lu 16. Jun 2009

bei dem noch nicht der Lack abgeplatzt ist. Das ist selten. Das müssen die jahrelang im...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Bundesnetzagentur Regierung will gemeinsames 5G-Netz auf dem Land durchsetzen
  2. Mobilfunk Telekom will 5G-Infrastruktur mit anderen gemeinsam nutzen
  3. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

    •  /