Abo
  • Services:

Niedrige Betriebskosten mit Okis Multifunktionsgeräten

Schwarzweißgeräte mit 20 Seiten Druckleistung pro Minute

Oki hat drei kompakte Multifunktionsgeräte mit besonders niedrigen Betriebskosten vorgestellt. Die Schwarzweißmodelle MB260, MB280 und MB290 richten sich an Anwender im Büro und an kleine Arbeitsgruppen. Wer schnell zuschlägt, erhält das OCR-Programm Abby Finereader 9.0 gratis dazu.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte drucken und kopieren bis zu 20 Seiten pro Minute und können auch scannen. Der MB280 und MB290 können außerdem Faxe verschicken und empfangen. Beim MB290 ist ein Netzwerkanschluss eingebaut, mit einem optionalen WLAN-Modul können alle Modelle für schnurloses Drucken und Scannen aufgerüstet werden.

Stellenmarkt
  1. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten
  2. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim

Die Papierkassette fasst 250 Blatt Papier. Ein automatischer Papiereinzug hilft bei großen Scan-, Fax- oder Kopieraufträgen beim Nachschieben der Vorlagen. Der Papiereinzug fasst 50 Seiten.

Erweiterte Flexibilität per USB

Ein zusätzlicher USB-Anschluss an der Vorderseite macht Drucken und Scannen direkt vom USB-Stick aus möglich. Die Geräte mit eingebautem Fax archivieren auf Wunsch empfangene Dokumente auf dem eingesteckten USB-Stick.

Beim Scannen und Kopieren erlauben die Oki-Geräte das Kopieren von Ausweisen und anderen zweiseitigen Dokumenten auf ein Blatt. Die Kalenderfunktion ermöglicht den Druck von Kalenderblättern nach Datumseingabe. Bierernste Naturen können sich über die eingebaute Sudoku-Funktion aufregen, die Rätsel generiert und ausdruckt.

Die OCR-Software (Optical Character Recognition) Abby Finereader 9.0 im Wert von rund 150 Euro erhalten Anwender gratis dazu, wenn sie ein Gerät der Serie zwischen dem 15. Juni bis zum 31. Juli 2009 erwerben. Die Dokumentenmanagementsoftware Paperport liegt auch nach Ablauf des Aktionszeitraums bei. Die Modelle MB280 und MB290 werden mit Treibern für Windows, MacOS X und Linux ausgeliefert.

Der Hersteller bietet Toner mit Reichweiten von 3.000 und 5.500 Seiten für 107 und 160 Euro an. Dadurch ergeben sich Seitenpreise von aufgerundet 0,036 Euro und 0,029 Euro. Die Erstbefüllung reicht für 2.000 Seiten aus. Der Oki MB260 soll 213 Euro kosten, der MB280 wird für 268 Euro angeboten und das Spitzenmodell der Serie, der MB290, kostet rund 324 Euro. Oki gewährt eine Garantie von drei Jahren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. (-70%) 8,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 27,99€

byti 22. Jun 2009

Hallo Also wir können schon ein wenig rechnen. ;) Und uns is durchaus klar das man...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /