• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Die Sims 3 - kreativ veredelt

Die Lebenssimulation geht am PC in die dritte Runde

Ist Sims 3 ein würdiger Nachfolger der verkaufsstarken Spieleserie am PC? Der Test zeigt, in welche Richtung sich die Lebenssimulation im dritten Anlauf entwickelt und wo Entwickler Maxis nachgebessert hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Marke Sims gibt es auf allen spieletauglichen Plattformen - egal ob Handhelds, Konsolen oder Mobiltelefonen. Das Herz und den Ursprung der Serie finden Spieler jedoch seither auf dem PC. Durch eine frei begeh- und erlebbare Kleinstadt bringt Entwickler Maxis die Sims 3 nun auf die nächste große Evolutionsstufe des von ihm begründeten Genres der Lebenssimulation.

 

In Sims 3 gibt es kein großes, übergeordnetes Ziel für den Spieler, das es zu erreichen gilt. Der Titel versteht sich, wie die Vorgänger auch, als Baukasten oder interaktives Aquarium. Die Spielwelt ist eine Kleinstadt. In ihr kontrolliert der Spieler einen oder mehrere Sims gleichzeitig oder gestaltet neue Grundstücke. Drei Dinge machen den Spaß der Serie aus:

Interaktionsmöglichkeiten

Zum einen sind das die endlosen Möglichkeiten zur Interaktion mit der Spielwelt und vom Computer gesteuerten Sims. Der Spieler kann mit seinen Figuren beispielsweise andere Sims anflirten, mit ihnen ausgehen, tratschen, spielen oder kochen - jederzeit. Nur wie diese darauf reagieren ist unklar.

Alle Sims weisen individuelle, menschliche Charaktermerkmale auf. Treffen sie aufeinander, hat das immer Folgen, im Guten wie im Schlechten. Als Opa im Park jungen Hüpfern in den Po zu kneifen dürfte ebenso zu einem Drama führen, wie der klassische Sex mit der Ex. Die Animationen der Sims sind dabei sehr ausdrucksstark und erinnern an Slapstick-Komödien. So kann eine Partie Sims 3 durchaus den Unterhaltungswert einer Soap-Opera im TV übersteigen - und der Spieler steckt mittendrin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Die Sims 3 - kreativ veredelt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus TUF-RTX3080-10G-GAMING 10GB für 739€, MSI GeForce RTX™ 3080 GAMING X TRIO 10GB...
  2. (u. a. Zotac Gaming GeForce RTX 3090 Trinity 24.576 MB GDDR6X für 1.714.22€, Gigabyte Geforce...
  3. (u. a. Returnal für 79,99€, Lego Star Wars: Die Skywalker Saga für 59,99€, Overcooked: All...

copious 02. Jun 2010

Und warum ist das traurig? Bin ja nun auch nicht unbedingt ein Fan davon, aber das Spiel...

Schnuffel 18. Jun 2009

Das gibt es hier: http://www.abandonia.com/en/games/393/SimCity+Classic.html Du kannst es...

ljsjljd 18. Jun 2009

glaube auch da kommt nix mehr

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2009

:D

knusperkopf 18. Jun 2009

im video können die Figuren sprechen? Mir haben mehrere gesagt das es nicht geht, na dann...


Folgen Sie uns
       


Freebuds Pro im Test: Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht
Freebuds Pro im Test
Huaweis bester ANC-Hörstöpsel schlägt die Airpods Pro nicht

Die Freebuds Pro haben viele Besonderheiten der Airpods Pro übernommen und sind teilweise sogar besser. Trotzdem bleiben die Apple-Stöpsel etwas Besonderes.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Elite 85t Jabra bringt ANC-Hörstöpsel für 230 Euro
  2. Galaxy Buds Live im Test So hat Samsung gegen Apples Airpods Pro keine Chance
  3. Freebuds Pro Huawei bringt eine Fast-Kopie der Airpods Pro

Geforce RTX 3080 im Test: Doppelte Leistung zum gleichen Preis
Geforce RTX 3080 im Test
Doppelte Leistung zum gleichen Preis

Nvidia hat mit der Geforce RTX 3080 die (Raytracing)-Grafikkarte abgeliefert, wie sie sich viele schon vor zwei Jahren erhofft hatten.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"
  2. Geforce RTX 3080 Wir legen die Karten offen
  3. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen

IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

    •  /