• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Die Sims 3 - kreativ veredelt

Die Lebenssimulation geht am PC in die dritte Runde

Ist Sims 3 ein würdiger Nachfolger der verkaufsstarken Spieleserie am PC? Der Test zeigt, in welche Richtung sich die Lebenssimulation im dritten Anlauf entwickelt und wo Entwickler Maxis nachgebessert hat.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Marke Sims gibt es auf allen spieletauglichen Plattformen - egal ob Handhelds, Konsolen oder Mobiltelefonen. Das Herz und den Ursprung der Serie finden Spieler jedoch seither auf dem PC. Durch eine frei begeh- und erlebbare Kleinstadt bringt Entwickler Maxis die Sims 3 nun auf die nächste große Evolutionsstufe des von ihm begründeten Genres der Lebenssimulation.

 

In Sims 3 gibt es kein großes, übergeordnetes Ziel für den Spieler, das es zu erreichen gilt. Der Titel versteht sich, wie die Vorgänger auch, als Baukasten oder interaktives Aquarium. Die Spielwelt ist eine Kleinstadt. In ihr kontrolliert der Spieler einen oder mehrere Sims gleichzeitig oder gestaltet neue Grundstücke. Drei Dinge machen den Spaß der Serie aus:

Interaktionsmöglichkeiten

Zum einen sind das die endlosen Möglichkeiten zur Interaktion mit der Spielwelt und vom Computer gesteuerten Sims. Der Spieler kann mit seinen Figuren beispielsweise andere Sims anflirten, mit ihnen ausgehen, tratschen, spielen oder kochen - jederzeit. Nur wie diese darauf reagieren ist unklar.

Alle Sims weisen individuelle, menschliche Charaktermerkmale auf. Treffen sie aufeinander, hat das immer Folgen, im Guten wie im Schlechten. Als Opa im Park jungen Hüpfern in den Po zu kneifen dürfte ebenso zu einem Drama führen, wie der klassische Sex mit der Ex. Die Animationen der Sims sind dabei sehr ausdrucksstark und erinnern an Slapstick-Komödien. So kann eine Partie Sims 3 durchaus den Unterhaltungswert einer Soap-Opera im TV übersteigen - und der Spieler steckt mittendrin.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Die Sims 3 - kreativ veredelt 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10

copious 02. Jun 2010

Und warum ist das traurig? Bin ja nun auch nicht unbedingt ein Fan davon, aber das Spiel...

Schnuffel 18. Jun 2009

Das gibt es hier: http://www.abandonia.com/en/games/393/SimCity+Classic.html Du kannst es...

ljsjljd 18. Jun 2009

glaube auch da kommt nix mehr

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2009

:D

knusperkopf 18. Jun 2009

im video können die Figuren sprechen? Mir haben mehrere gesagt das es nicht geht, na dann...


Folgen Sie uns
       


Nubia Z20 - Test

Das Nubia Z20 hat sowohl auf der Vorderseite als auch auf der Rückseite einen Bildschirm. Dadurch ergeben sich neue Möglichkeiten der Benutzung, wie sich Golem.de im Test angeschaut hat.

Nubia Z20 - Test Video aufrufen
Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

    •  /