Abo
  • Services:

Spieletest: Die Sims 3 - kreativ veredelt

Das Streben nach Glück

Irene und Rhett Funke können nicht gut mit Kindern, weil sie zu planlos und flatterhaft sind. Das Spiel liefert die Familie aber direkt mit drei Plagegeistern aus. Übernimmt der Spieler die Kontrolle über die Funkes, wird er sich mit dem zweiten Punkt auseinandersetzen müssen, der den Spaß mit Sims 3 ausmacht: Den Sims Wünsche erfüllen. Die Funkes sind dabei schon eine größere Herausforderung.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg (Home-Office möglich)

Das Wohlbefinden wird im Spiel durch mehr oder minder gefüllte, grüne Balken zum Ausdruck gebracht. Das waren in Sims 2 noch acht, jetzt sind es sechs: Hunger, Sozial, Harndrang, Hygiene, Energie und Spaß - Umgebung und Komfort sind weggefallen. Sind die Balken voll, geht es dem Sim grundlegend gut. Möchte der Spieler die Funkes aber glücklich machen, muss er den Kindern ständig neue Spielsachen besorgen, Irene eine neue Küche kaufen und dem zugeknöpften, wenig charismatischen Rhett ins Bürgermeisteramt verhelfen.

Schaffe, schaffe, Häusle baue

Der letzte Punkt auf der Liste, was bei den Sims Spaß bereitet, ist der Baumodus. In Sims 2 ließ er noch wünschen übrig. Einrichtungsgegenstände konnten nicht diagonal in Zimmer platziert werden, Farbkombinationen waren vordefiniert. Nur wer mit dem wenig zugänglichen Editor vertraut war, konnte nach eigenem Geschmack Haare färben oder den passenden Schlips zur Socke wählen.

Das alles ist mit Sims 3 Vergangenheit. Zwar hat Maxis bei der Anzahl für Frisuren gespart, allgemein aber die Optionen zur Individualisierung aufgestockt. Vor allem ist es jetzt auch ohne weitere Accessoire-Erweiterungen möglich, den Sim schick und modern einzukleiden. Die wichtigsten Basisoutfits werden mitgeliefert. Durch die freie Farb- und Kombinationswahl für Hautfarbe und jedes separate Kleidungsstück macht es mehr Spaß denn je, das passende Outfit für jede Gelegenheit zu basteln.

 Spieletest: Die Sims 3 - kreativ veredeltSpieletest: Die Sims 3 - kreativ veredelt 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

copious 02. Jun 2010

Und warum ist das traurig? Bin ja nun auch nicht unbedingt ein Fan davon, aber das Spiel...

Schnuffel 18. Jun 2009

Das gibt es hier: http://www.abandonia.com/en/games/393/SimCity+Classic.html Du kannst es...

ljsjljd 18. Jun 2009

glaube auch da kommt nix mehr

Nolan ra Sinjaria 18. Jun 2009

:D

knusperkopf 18. Jun 2009

im video können die Figuren sprechen? Mir haben mehrere gesagt das es nicht geht, na dann...


Folgen Sie uns
       


Huawei P20 Pro - Hands on

Huaweis neues Smartphone P20 Pro kommt mit drei Hauptkameras und einer Reihe von KI-Funktionen. Wir haben uns das Gerät in einem ersten Hands on angeschaut.

Huawei P20 Pro - Hands on Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /