Abo
  • Services:

Test: iPhoneOS 3.0 - langsam wird's

HTML 5 statt Flash-Plugin

Der Webbrowser Safari arbeitet im iPhoneOS 3.0 deutlich schneller als vorher und rendert näher an Standardvorgaben. Den anspruchsvollen Acid3-Test besteht die mobile Version von Safari fast vollständig und bleibt bei 97 Punkten stehen, immerhin 23 Punkte mehr als bei einem Gerät mit dem iPhoneOS 2.2.1.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt

Erfreulich für Webentwickler und die Zukunft des Internets ist die Unterstützung von HTML 5. Im kurzen Test von openvideo.dailymotion.com, das auf HTML 5 setzt, reichte die Unterstützung aber noch nicht aus, um Videos ohne Flash abzuspielen. Dailymotion leitete auf eine spezielle iPhone-Seite um. Auch die HTML-5-Demo von Youtube funktionierte nicht so, wie es Nutzer von HTML-5-Browsern kennen. So fehlten etwa die Vorschaubilder in der Videoübersicht. Das Video kann aber angeklickt werden und startet dann im Vollbild.

Einer der wichtigsten Gründe für ein Flash-Plug-In, nämlich die Darstellung von Videos, dürfte mit der HTML-5-Unterstützung entfallen. Stattdessen können sich nicht nur iPhone-Anwender in Zukunft auf Webseiten freuen, die auf HTML 5 aufbauen und auf das leistungszehrende Flash-Plug-In verzichten. Denn auch mit der aktuellen iPhone-Firmware können keine Flash-Inhalte angezeigt werden. In Flash gehaltene Webseiten lassen sich auf dem iPhone also weiterhin nicht anschauen.

Gut funktionierte eine Geolocation-Demo mit Google Maps. Zunächst fragte das Betriebssystem, ob der Browser die GPS-Koordinaten nutzen darf um anschließend nochmals nachzufragen ob der Browser diese Daten auch an die Webseite übermitteln darf. Anschließend weiß der Nutzer, wo er sich gerade befindet, die Information kann aber auch für Standortbezogene Dienste von Webseiten genutzt werden.

Weitere HTML-5-Demos gibt es auf der Webseite htmlfive.appspot.com, von denen im Test allerdings nicht alle mit dem iPhone funktionierten. Bis auf Microsoft arbeiten alle großen Browserhersteller offiziell an einer HTML-5-Unterstützung.

 Test: iPhoneOS 3.0 - langsam wird'sTest: iPhoneOS 3.0 - langsam wird's 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 43,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. DOOM für 6,99€ und Civilization VI - Digital Deluxe Edition für 25,99€)
  3. (heute u. a. AZZA Chroma 410A für 69,90€ + Versand)
  4. 49,95€

iPhone-Virgin 22. Mai 2010

Man kann Empfangsbestätigung für gesendete SMS wie folgt anwenden: Hier habe ich mal die...

samy 27. Jun 2009

Selten so gelacht..

abugida 19. Jun 2009

- 1-2 Millionen verkaufte HTC Dream und Magic - 40 Millionen verkaufte iPhones und iPod...

iphone_go_lem 19. Jun 2009

Touch bekommst du woanders... mehr sag ich nicht..

g_o_l_em_admin 19. Jun 2009

das ist ja auch so gemeint... die sind schon was. Beim Iphone wird langsam was..


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
Mate 20 Pro im Hands on
Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
  2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
  3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

    •  /