Abo
  • Services:

Test: iPhoneOS 3.0 - langsam wird's

Da MMS netzübergreifend nicht immer ohne Probleme funktioniert, sollte der Anwender von der Funktion lieber keinen Gebrauch machen und stattdessen E-Mails versenden, gegebenenfalls mit Bild im Anhang, was wesentlich kostengünstiger ist. Allerdings hat nicht jeder Empfänger einen E-Mail-Konto auf seinem Mobiltelefon eingerichtet.

Stellenmarkt
  1. Beumer Group GmbH & Co. KG, Dortmund
  2. Hochschule für angewandte Wissenschaften Neu-Ulm, Neu-Ulm

Das iPhone kann jetzt auch als Modem genutzt werden. Die auch Tethering genannte Funktion, bei der das iPhone via Bluetooth oder Kabel mit einem Rechner verbunden wird, wird derzeit in Deutschland nicht unterstützt. Im Internet kursieren zwar Anleitungen, wie einzelne Dateien in iTunes angepasst werden müssen, damit Tethering funktioniert, allerdings kann bei der Konfiguration viel falsch gemacht werden und sie muss ein iTunes-Update nicht unbedingt überstehen.

Tethering könnte ein Trostpflaster für das eingestellte Multi-SIM-Angebot sein, wenn es denn kommt. Bis dahin heißt es, das Datenvolumen, auch wenn ab einer bestimmten Grenze die Geschwindigkeit drastisch gedrosselt wird, darf nur auf dem iPhone verbraucht werden. Apple nimmt hier zu viel Rücksicht auf die wenig flexiblen Netzbetreiber. Ein Mobiltelefon als Modem zu nutzen, ist eigentlich ein selbstverständliches Angebot, das ohnehin nur von einer Minderheit genutzt wird. T-Mobile will für die Nutzung des iPhones als Modem eine zusätzliche Gebühr in noch unbekannter Höhe erheben.

 Test: iPhoneOS 3.0 - langsam wird'sTest: iPhoneOS 3.0 - langsam wird's 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10. 9
  11.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€

iPhone-Virgin 22. Mai 2010

Man kann Empfangsbestätigung für gesendete SMS wie folgt anwenden: Hier habe ich mal die...

samy 27. Jun 2009

Selten so gelacht..

abugida 19. Jun 2009

- 1-2 Millionen verkaufte HTC Dream und Magic - 40 Millionen verkaufte iPhones und iPod...

iphone_go_lem 19. Jun 2009

Touch bekommst du woanders... mehr sag ich nicht..

g_o_l_em_admin 19. Jun 2009

das ist ja auch so gemeint... die sind schon was. Beim Iphone wird langsam was..


Folgen Sie uns
       


Oneplus 6 - Test

Das Oneplus 6 ist das jüngste Smartphone des chinesischen Herstellers Oneplus. Wie seine Vorgänger bietet auch das neue Gerät wieder hochwertige Hardware zu einem günstigeren Preis als bei der Konkurrenz. Auf echte Innovationen müssen Käufer allerdings verzichten - was angesichts des Preises aber zu ertragen ist.

Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

Xbox Adaptive Controller ausprobiert: 19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme
Xbox Adaptive Controller ausprobiert
19 x Klinke, 1 x Controller, 0 x Probleme

Microsoft steigt in den Markt der zugänglichen Geräte ein. Der Xbox Adaptive Controller ermöglicht es Menschen mit temporärer oder dauerhafter Bewegungseinschränkung zu spielen, ohne enorm viel Geld auszugeben. Wir haben es auf dem Microsoft Campus in Redmond ausprobiert.
Von Andreas Sebayang

  1. Firmware Xbox One erhält Option für 120-Hz-Bildfrequenz
  2. AMD Freesync Xbox One erhält variable Bildraten
  3. Xbox One Streamer können Gamepad mit Spieler teilen

PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
PGP/SMIME
Die wichtigsten Fakten zu Efail

Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

    •  /