Abo
  • Services:

Nokia 5530 XpressMusic mit Touchscreen

S60-Smartphone mit 3,2-Megapixel-Kamera und WLAN

Nokia hat ein neues Mobiltelefon aus der Reihe XpressMusic vorgestellt, das vor allem junge Kunden ansprechen soll. Das 5530 XpressMusic besitzt einen Touchscreen, WLAN und eine 3,2-Megapixel-Kamera mit Autofokus. Das Mobiltelefon wird gleich mit einer 4 GByte großen Speicherkarte ausgeliefert.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Symbian-Smartphone wird über den 2,9 Zoll großen Touchscreen bedient, der bei einer Auflösung von 640 x 360 Pixeln bis zu 16 Millionen Farben darstellt. Weil das Mobiltelefon keine Tastatur besitzt, müssen auch Texteingaben über den Bildschirm eingegeben werden. Die Bedienung einer solchen Bildschirmtastatur ist weniger komfortabel als mit einer echten Tastatur, denn nur bei dieser können Tasten mit dem Finger erfühlt werden.

Stellenmarkt
  1. STABILA Messgeräte Gustav Ullrich GmbH, Annweiler am Trifels
  2. Thorlabs GmbH, Dachau

Auf dem Startbildschirm soll eine durchscrollbare Kontaktleiste dafür sorgen, dass die 20 häufigsten Kontakte direkt erreicht werden können. Außerdem können über spezielle Kürzel Applikationen, Dienste oder Funktionen direkt vom Startbildschirm aufgerufen werden. Auch der Zugriff auf Multimediainhalte soll über den Startbildschirm besonders gut gelöst sein. Das Mobiltelefon ist mit einem Lagesensor versehen, so dass der Displayinhalt immer passend zur Lage des Mobiltelefons im Quer- oder Hochformat erscheint.

Die integrierte 3,2-Megapixel-Kamera unterstützt Autofokus und ist mit einem LED-Licht versehen, um auch in dunkler Umgebung Aufnahmen machen zu können. Außer für Fotos kann die Kamera auch für Videoaufnahmen verwendet werden. Für die musikalische Versorgung steht nur der interne Mediaplayer mit Zugriff auf Nokias Online-Musik-Shop bereit, ein UKW-Radio gibt es laut Datenblatt nicht. Immerhin steht eine 3,5-mm-Klinkenbuchse bereit, um handelsübliche Kopfhörer anzuschließen, und über das Bluetooth-Profil A2DP kann Stereomusik drahtlos übertragen werden.

Micro-SD-Card mit 4 GByte liegt bei

Im internen Speicher passen 70 MByte an Daten, es steht aber auch ein Micro-SD-Kartensteckplatz zur Verfügung. Eine Speicherkarte mit einer Kapazität von 4 GByte liegt dem Gerät bereits bei. Das Symbian-Smartphone arbeitet mit S60 5.0 Touch, ist mit Nokias Webbrowser bestückt und misst bei einem Gewicht von 107 Gramm 104 x 49 x 12 mm.

Das Mobiltelefon unterstützt alle vier GSM-Netze, GPRS sowie EDGE, UMTS-Unterstützung gibt es nicht. Immerhin steht neben Bluetooth 2.0 auch WLAN nach 802.11b/g bereit. Nokia gibt die maximale Sprechzeit mit einer Akkuladung mit schwachen 5 Stunden an, während der Akku im Bereitschaftsmodus etwa 14 Tage durchhält. Ohne aktivierten Mobilfunk spielt das Mobiltelefon bis zu 27 Stunden Musik am Stück.

Das Nokia 5530 XpressMusic wird voraussichtlich im Juli 2009 zum Preis von 240 Euro zu haben sein. Die Preisangabe gilt ohne Abschluss eines Mobilfunkvertrags.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. 2,99€
  4. 39,99€

Hendrik Grasshoff 14. Jul 2009

Also mal ehrlich, ich nehme auch lieber das iPhone! Ja bitte, für knapp 300 Euro nehme...

mhhh 16. Jun 2009

nein die hauptanwendung ist in einer besprechung ne sms zu schreiben...

el3ktro 16. Jun 2009

Ja aber deswegen kannst du nicht so pauschal behaupten, die Apps wären ja alle sinnlos...

pool 16. Jun 2009

verworfen

BLABLA 16. Jun 2009

was genau ist jetzt der unterschied zum 5500XM?


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /