• IT-Karriere:
  • Services:

OpenOffice.org für KDE 4

Entwicklung hat noch experimentellen Status

Für OpenOffice.org ist jetzt auch eine KDE-4-Integration verfügbar. Damit nutzt die Office-Suite die nativen Dialoge der Desktopumgebung. Noch müssen Nutzer die Software selbst kompilieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Für OpenOffice.org gibt es schon seit einiger Zeit eine KDE- und eine Gnome-Integration. Die freie Office-Suite verwendet dann die Dialoge der jeweiligen Desktopumgebung, etwa zum Speichern, und das Icon-Theme des Desktops.

Nun ist das Programm auch mit KDE-4-Integration verfügbar. Roman Shtylman hat die nötigen Patches aktiviert, da sie neben dem KDE-3-Code existieren können. Momentan soll es noch einige Probleme mit der KDE-4-Integration geben. So erkennt die Software beispielsweise nicht automatisch, wenn sie unter KDE 4 genutzt wird, so dass die Integration manuell aktiviert werden muss. Dafür muss "export OOO_FORCE_DESKTOP=kde4" genutzt werden. Beim Kompilieren lässt sich "--disable-kde4" nutzen, wenn die Integration nicht enthalten sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten weiterhin möglich)
  2. 499,99€ (Vorbestellungen in Märkten weiterhin möglich)
  3. (u. a. Microsoft Surface Book 2 Convertible mit 13,5 Zoll Display i5-8350U 256GB SSD für 1.258...
  4. 99,99€ (Vergleichspreis 198€)

nexonic 03. Jul 2009

Und hier: http://www.openoffice.org/issues/show_bug.cgi?id=102773 Und Zitat von dem davor:

blueget 16. Jun 2009

Sicher, einfach löschen. Viel Spaß damit!

prima laminat 16. Jun 2009

die definition des begriffes "zeit" als nichtlinear in der modernen theoretischen physik...


Folgen Sie uns
       


Golem on Edge: Ein Sekt auf Glasfiber!
Golem on Edge
Ein Sekt auf Glasfiber!

Meine Datsche bekommt bald FTTH, darauf muss angestoßen werden! Das Verständnis für Glasfaser fehlt leider bei Nachbarn wie bei Kollegen.
Eine Kolumne von Sebastian Grüner

  1. EU-Kommission Glasfaser darf auch in Vectoringgebieten gefördert werden
  2. DNS:NET Cottbus bekommt Glasfaser
  3. Deutsche Telekom Gewerbegebiete bekommen bis zu 100 GBit/s

Geforce RTX 3090 im Test: Titan-Power mit Geforce-Anstrich
Geforce RTX 3090 im Test
Titan-Power mit Geforce-Anstrich

Doppelt so teuer und doch günstiger: Wir haben die Geforce RTX 3090 mit 24 GByte Speicher in 8K-Spielen und Profi-Apps vermessen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 3090/3080 Anti-Absturz-Treiber senkt Spannungs/Takt-Kurve
  2. Nvidia Ampere Roadmap zeigt Geforce RTX 3080 mit 20 GByte
  3. Nvidia zur Geforce RTX 3080 "Unser bester und frustrierendster Launch"

Facebook, Twitter und Youtube: Propaganda, Hetze und Manipulation
Facebook, Twitter und Youtube
Propaganda, Hetze und Manipulation

Immer stärker wird im US-Wahlkampf mit Falschnachrichten, Social Bots und politischen Influencern auf Facebook, Twitter oder Youtube um Wähler gebuhlt.
Eine Analyse von Sabrina Keßler

  1. Rechtsextremismus Wie QAnon zum größten Verschwörungsmythos wurde

    •  /