Abo
  • Services:

Memory in Pixel LCD: Neue Displaytechnik von Sharp

Stromsparende Monochromdisplays für Armbanduhren und Regalbeschriftungen

Mit einer als "Memory in Pixel" bezeichneten Technik will Sharp den Stromverbrauch von LCDs um das 130-fache senken. Jedes Pixel verfügt dabei über einen Speicherschaltkreis, so dass nur die Pixel neu geschrieben werden müssen, deren Inhalt sich von Bild zu Bild ändern.

Artikel veröffentlicht am ,

Memory in Pixel LCD
Memory in Pixel LCD
Sharps neues Display basiert auf der sogenannten proprietären Continuous-Grain-Silicon-Technik. Bei diesem besonderen Displaytyp ist jedes Pixel mit einem Speicherschaltkreis ausgestattet, der die Bildinformationen, die auf den Bildschirm geladen werden, speichert. Daher muss die Bildinformation nur in den Pixeln neu geschrieben werden, bei denen der Inhalt sich im Vergleich zum vorherigen Bildframe geändert hat. Bei herkömmlichen LCDs müssen Mikrokontroller den kompletten Bildschirminhalt von Bild zu Bild mit einer Geschwindigkeit von 50 bis 60 Hz neu schreiben, obwohl der Großteil des Bildinhalts derselbe bleibt.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg (Home-Office möglich)

Auf diesem Weg will Sharp den Energieverbrauch von Displays deutlich senken. Der Stromverbrauch eines herkömmlichen LCDs liegt rund 130 mal höher als bei der neuen Technik, so Sharp. Ein Memory-LCD mit einer Diagonale von 1,35 Zoll verbraucht laut Sharp im Betrieb etwa 15 Mikro-Watt, während ein Standard-LCD von vergleichbarer Größe etwa 2 Milli-Watt benötigt, um ein Bild anzuzeigen. Allerdings beziehen sich die Angaben auf eine kleines Monochromdisplay ohne Hintergrundbeleuchtung.

Die Memory-LCDs kommen dank eines speziellen Materials der Flüssigkristalle ohne Polarisatoren aus. Der Status der Pixels wechselt mit einer Reflektivität von 50 Prozent von Schwarz zu Weiß. Der Kontrast liegt laut Hersteller bei 10:1.

Durch den geringen Stromverbrauch sollen sehr kleine Solarzellen ausreichend Strom liefern, um die neuen Memory-LCDs zu betreiben. Gedacht sind die Displays für kleine tragbare Anwendungen wie zum Beispiel Armbanduhren, Pulsmesser und andere Fitnessgeräte oder Regalbeschriftungen.

Muster der neuen "Memory in Pixel LCDs" will Sharp ab dem zweiten Quartal 2009 für je 25 US-Dollar anbieten. Einen Termin für den Start der Massenproduktion nannte Sharp noch nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. ab 349€

copious 18. Mai 2010

Da würde ich mir doch glatt n Preisschild mitnehmen :D

It's Me 15. Jun 2009

Das ist E-Paper das ist was anderes http://de.wikipedia.org/wiki/Elektronisches_Papier...

der_Oberlehrer 15. Jun 2009

Kann man doch einfach nachrechnen, steht alles im Artikel: Verbrauch wird von 2mW auf 15...

der_Oberlehrer 15. Jun 2009

Mikro-Watt --> Mikrowatt Milli-Watt --> Milliwatt auf eine kleines Monochromdisplay...

Dorsai! 15. Jun 2009

Weil die TFTs in einer Matrix angesteuert werden und da kann man nicht alle gleichzeitig...


Folgen Sie uns
       


Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018)

Wir haben uns auf dem Genfer Autosalon 2018 den C_Two von Rimac angesehen.

Rimac Concept Two (C_Two) angesehen (Genf 2018) Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /