Abo
  • Services:

Microsoft: Lebensmittel für Browserdownloads

Microsoft spendet für IE-8-Downloads an gemeinnützige Organisation

Der Softwarehersteller Microsoft will den Sommer über für jeden aktuellen Internet Explorer, der von einer bestimmten Seite heruntergeladen wird, Geld spenden. Empfänger der Spenden ist eine Wohlfahrtsorganisation, die bedürftige Kinder in den USA mit Essen versorgt.

Artikel veröffentlicht am ,

Microsoft hat eine gemeinnnützige Aktion um den Internet Explorer gestartet: Für jeden Internet Explorer 8, der von der Seite Browser For The Better heruntergeladen wird, spendet der Softwarehersteller 1,15 US-Dollar an die wohltätige Organisation Feeding America.

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  2. TUI Deutschland GmbH, deutschlandweit

Die Aktion hat am 8. Juni 2009 begonnen und läuft noch bis zum 8. August 2009. Gezählt werden komplette Downloads, die von der Seite der Kampagne gestartet werden. Die Obergrenze der Spendenaktion liegt bei einer Summe von einer Million US-Dollar.

Für das Geld soll Essen für bedürftige Kindern in den USA gekauft werden. Laut Microsoft erhalten über 17 Millionen Schulkinder aus armen Familien das Essen in der Schule kostenlos oder zu einem reduzierten Preis. In den Sommerferien seien die Kinder jedoch von dieser Versorgung abgeschnitten. "In diesem Sommer leben Millionen Familien in den USA am Existenzminimum. Der Bedarf an Lebensmitteln ist höher, als er jahrzehntelang war", erklärte Feeding America-Chefin Vicki Escarra.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 449€

DasGna 17. Jun 2009

Ich lade gerade meinen 15. IE8 :)

Ein alter Bastard 17. Jun 2009

Wieso Gehässigkeit? Gerade die Firma Microsoft kann es sich doch leisten, schließlich...

Bibabuzzelmann 16. Jun 2009

spanther 16. Jun 2009

Wenn die Menschen also weiterhin so Kinder machen wie verrückt, werden sie noch weniger...

Jan678 15. Jun 2009

genau, und dann kommen die kleinen vögelchen und bringen die reiskörner zu den...


Folgen Sie uns
       


God of War (2018) - Fazit

Viele langjährige Fans von Kratos dürften beim neuen God of War erst mal vom Glauben abfallen. Der Neue hat aber auf eigenständige Art ebenfalls das Zeug zum Kulthelden.

God of War (2018) - Fazit Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

    •  /