Abo
  • Services:

Mamiya stellt Kamerarückteile mit 18 bis 31 Megapixeln vor

Pakete mit Mittelformat-Kamera und Objektiv im Angebot

Mamiya hat drei neue Kamerarückteile vorgestellt, die je nach Ausführung zwischen 18 und 31 Megapixel aufnehmen können. Der CCD-Sensor der Modelle ist fast viermal so groß wie in handelsüblichen digitalen Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Hersteller bietet die Kamerarückteile einzeln oder in Verbindung mit der Mamiya 645AFD und dem Objektiv Sekor 80mm F2,8 D im Paket an. Auf der Rückseite jedes Rückteils sitzt ein 2,2 Zoll großes Display mit 230.000 Pixeln.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg (Home-Office möglich)

Das Mamiya M18 erreicht eine Auflösung von 18 Megapixeln bei einer CCD-Größe von 44,2 x 33,1 mm und arbeitet mit Lichtempfindlichkeiten bis ISO 800. Es kann 0,8 Bilder pro Sekunde auf CF-Karte oder per Kabel direkt auf den angeschlossenen Computer speichern. Der Preis liegt bei rund 9.500 Euro. Zusammen mit der Kamera Mamiya 645 AFD III und dem Objektiv "Sekor AF 2,8/80 mm D" liegt der Preis bei rund 11.900 Euro.

Entscheidet sich der Kunde für das M22-Rückteil, erhält er Bilder mit einer Auflösung von 22,1 Megapixel. Der Sensor ist mit 48,9 x 36,7 mm etwas größer als der aus dem M18. Die Aufnahmegeschwindigkeit liegt bei 1,5 Sekunden pro Bild. Seine Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 50 bis 800. Der Preis für das separate Rückteil liegt bei rund 13.080 Euro, mit der Kamera und dem Objektiv zusammen bezahlt der Kunde rund 15.465 Euro.

Die Auflösung des M31 liegt bei 31,6 Megapixel. Das Rückteil ist für Mode- und Portraitfotografie entwickelt worden und benötigt 1,25 Sekunden zwischen jeder Aufnahme. Der Sensor ist mit 44,2 x 33,1 mm genauso groß wie der des kleinsten Modells. Die Lichtempfindlichkeit reicht hier von ISO 50 bis 1.600. Ein Rückteil allein kostet 13.084 Euro, mit Kamera und Objektiv schnellt der Preis auf 15.465 Euro hoch.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

dada 15. Jun 2009

Zumindest Tilt-Shift-Objektive gibt es auch bei Kleinbild/APS-C. Die...

dada 15. Jun 2009

ISt Spööörtt nicht auch Zivilisationsmüll (Jemand der hart arbeiten muss um sein Essen...

Chatlog 15. Jun 2009

Danke fuer den Tip, sehr guter Artikel :)

dada 15. Jun 2009

Sofern man die größe über die Fläche definiert: APS-C ist ja in etwa 16x22mm (plus minus...

Fincut 15. Jun 2009

Wenn ich das richtig verstehe, ist das "kleinere" modell von der Sensorgröße der großen...


Folgen Sie uns
       


Intel NUC8 - Test

Winzig und kraftvoll: der NUC8 alias Hades Canyon.

Intel NUC8 - Test Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Quartalsbericht Facebook macht fast 5 Milliarden US-Dollar Gewinn
  2. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  3. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen

Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

    •  /