Abo
  • Services:

Xbox Live und Playstation Network mit Indie-Games und Musik

Konsolen-Netzwerke mit neuen Angeboten und Funktionen

Microsoft überarbeitet momentan Details seines Onlinedienstes Xbox Live und veröffentlicht Version 3.1 seiner Entwicklungsumgebung XNA Game Studios 3.1. Aber auch Sony bietet den Mitgliedern von Playstation Network Neues: Der schon länger angekündigte Musikvideo-Streamingdienst Vidzone startet endlich.

Artikel veröffentlicht am ,

Es sind keine großen Änderungen, die Microsoft und Sony bei ihren Spielenetzwerken Xbox Live durchgeführt haben, oder die kurz bevorstehen. Aber die Neuerungen zeigen, wie wichtig den Konzernen die Dienste mittlerweile sind. So hat Microsoft Version 3.1 von XNA Game Studio veröffentlicht, mit der Hobby-Programmierer eigene Spiele produzieren und sie über Xbox Live veröffentlichen können. Der entsprechende Dienst wird umbenannt und heißt künftig Xbox Live Indie Games, statt wie bislang Community Games.

Inhalt:
  1. Xbox Live und Playstation Network mit Indie-Games und Musik
  2. Xbox Live und Playstation Network mit Indie-Games und Musik

XNA Game Studio 3.1 ermöglicht unter anderem die direkte Unterstützung von Avataren in Spielen. Außerdem bietet die Software die Möglichkeit, Sprach-Chats für bis zu acht Personen in die Spiele einzubauen und Videos abzuspielen - sowohl über den ganzen Bildschirm, etwa als Zwischensequenz, oder als Textur.

Die neue Version der Entwicklungsumgebung ist ab sofort kostenlos verfügbar. Wer allerdings Spiele auf Xbox Live veröffentlichen möchte, muss nach wie vor für rund 100 US-Dollar im Jahr Mitglied im Creators Club sein. Mit Version 3.1 produzierte Spiele können erst ab Ende Juli 2009 zur Prüfung und dann Veröffentlichung eingereicht werden. Dann sollen User auch die Möglichkeit bekommen, die veröffentlichten Spiele zu bewerten und so für mehr Übersicht in dem Angebot zu sorgen.

Microsoft hat außerdem spezifiziert, welche Art von Vollpreistiteln künftig als Online-Kaufspiel erhältlich sein werden. Vorerst möchte das Unternehmen keine ganz neuen Programme über Xbox Live veröffentlichen, sondern etwas ältere - darunter aber immerhin Verkaufsschlager wie Mass Effect, Assassin's Creed und Bioshock. Das neue Angebot soll ab Herbst 2009 verfügbar sein.

Xbox Live und Playstation Network mit Indie-Games und Musik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 83,90€ + Versand

Echtzeit 18. Aug 2009

Eine ständig wachsende Datenbank mit deutschen Reviews findet ihr hier: http://www...

K-Mille-T 17. Jun 2009

"Es sind keine großen Änderungen, die Microsoft und Sony bei ihren Spielenetzwerken Xbox...

asdfgh 14. Jun 2009

Du bekommst die Creators Club Mitgliedschaft glaub nur mit einem US-Account. Da hast du...

Schmiedi 12. Jun 2009

Kann bestätigen, Clips auch in vollbild abspielbar. Nur 16:9 wird nicht angepasst.

~.~.~ 12. Jun 2009

k.T.


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /