Abo
  • Services:

Microsofts Linux-Geschäft mit Novell erfolgreich

Über 100 neue Kunden im vergangenen halben Jahr

Microsoft und Novell konnten in den vergangenen sechs Monaten über 100 neue Kunden für den Suse Linux Enterprise Server (SLES) gewinnen. Das gaben die beiden Firmen bekannt. Sie betrachten ihre Kooperation als Erfolg.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Über 100 neue SLES-Kunden seien in den vergangenen sechs Monaten neu hinzugekommen, gaben Microsoft und Novell bekannt. Seit die beiden Firmen im November 2006 ihre Zusammenarbeit beschlossen haben, bietet Microsoft SLES an. Seitdem konnten laut Microsoft Lizenzen im Wert von über 200 Millionen US-Dollar verkauft werden.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Schwieberdingen
  2. über experteer GmbH, deutschlandweit

Die Zusammenarbeit der beiden Firmen widmet sich unter anderem der besseren Zusammenarbeit zwischen Windows Server und SLES. In diesem Rahmen nimmt Microsoft Novell auch SLES-Gutscheine ab, die dann weitervertrieben werden.

Auch die Arbeit im gemeinsamen Interoperability Lab mache Fortschritte. Noch im Juni 2009 soll das Suse Linux Enterprise Management Pack for Microsoft System Center Operations Manager veröffentlicht werden. Damit können Anwender des Microsoft System Center Operations Manager R2 verschiedene SLES-Dienste verwalten und Windows- und Linux-Server über die Software überwachen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 14,02€
  3. 12,99€
  4. 45,99€ (Release 12.10.)

so-isses 15. Jun 2009

Lassen wir es bleiben, ich hab keine Lust, mich dauernd zu wiederholen.

QDOS 14. Jun 2009

Wo kommt noch mal die Hardware von Apple her?...

Auslacher 12. Jun 2009

Eben Ja, aber das kann SUSE ja egal sein ;) Novell war damals auf dem absteigenden Ast...

IT-Profi-Provieh 12. Jun 2009

That is really BIG! Oh yeah!!! Marketing Marketing Marketing


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /