• IT-Karriere:
  • Services:

Microsofts Linux-Geschäft mit Novell erfolgreich

Über 100 neue Kunden im vergangenen halben Jahr

Microsoft und Novell konnten in den vergangenen sechs Monaten über 100 neue Kunden für den Suse Linux Enterprise Server (SLES) gewinnen. Das gaben die beiden Firmen bekannt. Sie betrachten ihre Kooperation als Erfolg.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Über 100 neue SLES-Kunden seien in den vergangenen sechs Monaten neu hinzugekommen, gaben Microsoft und Novell bekannt. Seit die beiden Firmen im November 2006 ihre Zusammenarbeit beschlossen haben, bietet Microsoft SLES an. Seitdem konnten laut Microsoft Lizenzen im Wert von über 200 Millionen US-Dollar verkauft werden.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Komitee für UNICEF e.V., Köln
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg

Die Zusammenarbeit der beiden Firmen widmet sich unter anderem der besseren Zusammenarbeit zwischen Windows Server und SLES. In diesem Rahmen nimmt Microsoft Novell auch SLES-Gutscheine ab, die dann weitervertrieben werden.

Auch die Arbeit im gemeinsamen Interoperability Lab mache Fortschritte. Noch im Juni 2009 soll das Suse Linux Enterprise Management Pack for Microsoft System Center Operations Manager veröffentlicht werden. Damit können Anwender des Microsoft System Center Operations Manager R2 verschiedene SLES-Dienste verwalten und Windows- und Linux-Server über die Software überwachen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Fallout Bombs Drop Event (u. a. Fallout 76 für 14,99€, Fallout 4: Game of the Year...
  3. (u. a. be quiet! PURE BASE 600 Window Tower-Gehäuse für 74,90€, Sharkoon QuickStore Portable...
  4. (u. a. Samsung Galaxy S10+ 512 GB 6,4 Zoll Dynamic AOMLED für 634,90€, Huawei MateBook D 14...

so-isses 15. Jun 2009

Lassen wir es bleiben, ich hab keine Lust, mich dauernd zu wiederholen.

QDOS 14. Jun 2009

Wo kommt noch mal die Hardware von Apple her?...

Auslacher 12. Jun 2009

Eben Ja, aber das kann SUSE ja egal sein ;) Novell war damals auf dem absteigenden Ast...

IT-Profi-Provieh 12. Jun 2009

That is really BIG! Oh yeah!!! Marketing Marketing Marketing


Folgen Sie uns
       


Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

Watch SE im Test: Apples gelungene Smartwatch-Alternative
Watch SE im Test
Apples gelungene Smartwatch-Alternative

Mit der Watch SE bietet Apple erstmals parallel zum Topmodell eine zweite, günstigere Smartwatch an. Die Watch SE eignet sich unter anderem für Nutzer, die auf die Blutsauerstoffmessung verzichten können.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple WatchOS 7.0.3 behebt Reboot-Probleme der Apple Watch 3
  2. Series 6 im Test Die Apple Watch zwischen Sport, Schlaf und Sättigung
  3. Apple empfiehlt Neuinstallation Probleme mit WatchOS 7 und Apple Watch lösbar

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

    •  /