Abo
  • Services:

Ausrüster: Bei LTE ist 1 GBit/s das Ziel

Taiwans Regierung subventioniert den Aufbau einer nationalen WiMAX-Industrie, um den lokalen WLAN-Ausrüstungsherstellern unter die Arme zu greifen. Darum startete das Komitee für Nationale Informations- und Kommunikationsinitiative des Regierungskabinetts im Jahre 2005 das Programm "Mobile Taiwan" mit einem Budget von 37 Milliarden NT Dollar (803 Millionen Euro). Die WiMAX-Testnetze, die im Rahmen des Programms errichtet wurden, erreichten 30 bis 40 MBit/s, so Wang. Technische Herausforderungen seien die WiMAX-Ausstattung von 300 km/h schnellen Zügen gewesen, aber auch das habe man inzwischen im Griff.

Stellenmarkt
  1. ThyssenKrupp Industrial Solutions AG, Beckum
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg

Nokia hatte im April 2009 erklärt, dass sich LTE gegen WiMAX durchsetzen werde. WiMAX soll aber nicht zu Grabe getragen, sondern dort, wo es sinnvoll ist, weiter unterstützt werden.

Mobiltelefone mit dem Google-Betriebssystem Android hätte besondere Stärken im Verbindungsaufbau. LTE-Datenkarten erwartet NSN-Manager Wang für die zweite Hälfte des Jahres 2009. Ein Jahr später, 2010, könne mit Enterprise-Endgeräten gerechnet werden, 2011 kämen dann mehr LTE-Handys auf den Markt.

 Ausrüster: Bei LTE ist 1 GBit/s das Ziel
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

jachso 24. Jun 2009

Dann hast Du da ja auch bestimmt Belege für, wa? preview punkt tinyurl punkt com/mj7yh4...

echodeck 12. Jun 2009

Jo weil das ja ein Hardware Problem ist das man nicht lösen kann ! Diese Netze sind...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Grafikkarten Virtual Link via USB-C für Next-Gen-Headsets
  2. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  3. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

    •  /