Stahl-Zeichenschablone für iPhone-Interfacedesigns

GUI-Elemente als Zeichenvorlage

iPhone-Softwareentwickler können mit der Zeichenschablone iPhone Stencil Kit von Design Commission ihre Anwendungen auf Papier skizzieren. Die Stahlschablone enthält die typischen Designelemente des iPhones als Silhouetten.

Artikel veröffentlicht am ,

Das iPhone Stencil Kit ist deutlich größer als ein iPhone, damit in den Entwürfen mehr zu erkennen ist. Zunächst trägt der Designer mit dem Stift auf der Schablone die Umrisse ab und verfeinert dann das Bildschirmdesign mit Feldern, Schiebereglern und Knöpfen. So wird sichergestellt, dass keine letztlich unrealisierbaren Grafikentwürfe entstehen.

Paper Prototyping für Apples iPhone

Stellenmarkt
  1. DevOps Engineer - Big Data (m/w/d)
    STRABAG AG, Köln, Stuttgart
  2. Head of Master Data Management (Produktdaten) (m/w/d)
    Einrichtungspartnerring VME GmbH & Co. KG, Bielefeld
Detailsuche

Papierne Prototypen werden in der Softwareentwicklung relativ häufig eingesetzt, wenngleich es mit Programmen wie OmnifGraffle für den Mac und Axure RP Pro für Windows Rapid-Prototyping-Werkzeuge gibt, mit denen schnell brauchbare Prototypen am Bildschirm entstehen. Die sprichwörtliche Serviette für den Geistesblitz am Esstisch ersetzen sie jedoch nicht.

Im Lieferumfang der Schablone ist ein druckbares PDF mit passenden iPhone-Umrissen als Vorlage enthalten. Mit der Stahlschablone werden auf den Umrissen nur noch die Bildschirminhalte skizziert. Der Designer spart sich damit etwas Zeichenarbeit.

Das iPhone Stencil Kit kostet 17 US-Dollar und kann über die Website des Herstellers bestellt werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Webcams im Test
Dell und Elgato wollen Razer ablösen

Viele Leute suchen nach guten Webcams. Die Dell Ultrasharp Webcam und die Elgato Facecam sollen helfen. Sie müssen sich aber gegen Razer behaupten.
Ein Test von Oliver Nickel

Neue Webcams im Test: Dell und Elgato wollen Razer ablösen
Artikel
  1. Microsoft Office: BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme
    Microsoft Office  
    BGP-Fehler macht zahlreichen Telekom-Kunden Probleme

    Zahlreiche Telekom-Kunden hatten am Morgen Probleme, sich etwa mit Microsofts Online-Diensten zu verbinden. Grund ist wohl ein BGP-Fehler.

  2. Bitcoin, Ethereum & Co.: Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung
    Bitcoin, Ethereum & Co.
    Ausgerechnet der Wolf of Wallstreet fordert Regulierung

    Jordan Belfort ist der Meinung, dass eine Regulierung von Kryptowährungen wie Bitcoin gut wäre. Seine Einschätzung basiert auf Erfahrung.

  3. China: Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen
    China
    Apple-Leaker soll Quellen verraten oder die Konsequenzen tragen

    Apple geht gegen einen chinesischen Leaker vor und verlangt die Herausgabe seiner Quellen. Andernfalls werde die Polizei eingeschaltet.

Alanin 14. Jun 2009

Also wenn ich ein komplexes Programm schreibe, dann entsteht das Programm auch erst auf...

asdf. 13. Jun 2009

und wenn ich sie weiss pulverbeschichte ? NA NA NA?

josephine 13. Jun 2009

Wenn du nicht einmal verstehst, warum das Prototyping von Software ein zentrales Thema...

so-isses 12. Jun 2009

Klar, warum einfach, wenns auch kompliziert geht :-)

andi 2 12. Jun 2009

ja. und man kanns auch zusammen mit dem Kunden machen und bleibt am tisch sitzen und...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 jetzt bestellbar • EA-Spiele (PC) günstiger (u. a. Battlefield 5 5,99€) • Asus TUF Gaming 23,8" FHD 144Hz 169€ • Acer-Chromebooks zu Bestpreisen • Philips 65" Ambilight 679€ • Bosch Professional günstiger [Werbung]
    •  /