Abo
  • Services:

Tchibo-Aktionstarif: Zweistundentelefonat kostet 39 Cent

Aktionstarif gilt ein Jahr lang

Ab der kommenden Woche verkauft Tchibo einen speziellen Mobilfunktarif, der sich an Vieltelefonierer richtet. Für 39 Cent kann zwei Stunden ohne weitere Kosten telefoniert werden. Dieser Aktionstarif ist fast einen Monat lang zu bekommen und läuft dann ein Jahr lang.

Artikel veröffentlicht am ,

Wer bei Tchibo vom 16. Juni bis zum 13. Juli 2009 ein neues Prepaid-Starterpaket erwirbt, erhält einen speziellen 39-Cent-Tarif. Jedes Telefonat in ein deutsches Mobilfunknetz oder das deutsche Festnetz kostet für zwei Stunden 39 Cent. Dauert das Telefonat länger als zwei Stunden, wird es unterbrochen und der Kunde muss erneut anrufen. Der Haken daran: Auch kurze Telefonate werden mit 39 Cent pro Gespräch berechnet.

Dennoch kann der Tarif eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Telefon-Flatrates sein. Vor allem wer unregelmäßig lange Telefonate führt, profitiert hier im Vergleich zu einer Telefonflatrate, die mit festen Gebühren zu Buche schlägt. Der 39-Cent-Tarif ist ein Jahr lang gültig. Danach telefoniert der Kunde zu den normalen Tchibo-Tarifen. Auf Wunsch kann der Kunde aber auch vor Ablauf dieses Jahres in den normalen Tchibo-Tarif wechseln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 53,99€ statt 69,99€
  2. 39,99€ (Release 14.11.)
  3. (-80%) 3,99€
  4. (-40%) 23,99€

CyborgBB 12. Jun 2009

Seid das Netz so schlecht geworden ist versucht das Handy permanent überhaupt irgendwie...

Ex-Callya 12. Jun 2009

http://www.vodafone.de/privat/callya-prepaid-karte/callya-talk-sms-flatrate.html Für 1,5...

Ford Prefect 12. Jun 2009

Peng! Schon wieder 39 ct. rausgeschmissen...

Mett 11. Jun 2009

Wie. Ich dachte, es sei o2? ;)

Dödel99 11. Jun 2009

Wieso? Er hat doch erklärt, daß er seinen Tee bei Aldi kauft, der Kenner! ;)


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Shadow of the Tomb Raider

Wir tauchen mit Lara in der Apokalypse ab und verfassen unser Fazit.

Fazit zu Shadow of the Tomb Raider Video aufrufen
LittleBits Hero Inventor Kit: Die Lizenz zum spaßigen Lernen
LittleBits Hero Inventor Kit
Die Lizenz zum spaßigen Lernen

LittleBits gehört mittlerweile zu den etablierten und erfolgreichen Anbietern für Elektronik-Lehrkästen. Für sein neues Set hat sich der Hersteller eine Lizenz von Marvel Comics gesichert. Versucht LittleBits mit den berühmten Superhelden von Schwächen abzulenken? Wir haben es ausprobiert.
Von Alexander Merz


    Desktops: Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux
    Desktops
    Unnötige Sicherheitsrisiken mit Linux

    Um Vorschaubilder von obskuren Datenformaten anzeigen zu lassen, gehen Entwickler von Linux-Desktops enorme Sicherheitsrisiken ein. Das ist ärgerlich und wäre nicht nötig.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Red Hat Stratis 1.0 bringt XFS etwas näher an Btrfs und ZFS
    2. Nettools Systemd-Entwickler zeigen Werkzeuge zur Netzkonfiguration
    3. Panfrost Freier Linux-GPU-Treiber läuft auf modernen Mali-GPUs

    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
    HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
    Es kann nur eines geben

    Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
    2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
    3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

      •  /