• IT-Karriere:
  • Services:

Criterion arbeitet an neuem Need for Speed

Britisches Entwicklerstudio arbeitet an Rennspiel für 2010

Das britische Entwicklerstudio Criterion ist vor allem für die actionorientierte Rennspielreihe Burnout bekannt, arbeitet aber derzeit an einem neuen Titel innerhalb der Marke "Need for Speed". Welche Elemente neben einer starken Onlinekomponente darin noch wichtig sind, ist nicht bekannt.

Artikel veröffentlicht am ,

Während seiner Rede bei der E3 2009 in Los Angeles deutete EA-Chef John Riccitiello in einem Nebensatz an, dass sich künftig mehrere Entwicklerteams bei der Produktion von Need for Speed im Zweijahresrhythmus abwechseln sollen. Das für September 2009 geplante, sehr simulationslastige Need for Speed: Shift entsteht bei Slightly Mad Studios.

 

Stellenmarkt
  1. MEHR Datasystems GmbH, Düsseldorf
  2. Katholische Hospitalvereinigung Ostwestfalen gem. GmbH, Bielefeld

Jetzt steht auch fest, wer am übernächsten "NfS" arbeitet: Es ist das zu EA gehörende Criterion Games aus dem britischen Guildford bei London. Das Team ist vor allem für die actionorientierten Titel der Rennspielreihe Burnout bekannt.

Dass Criterion an einem Need for Speed arbeitet, hat Riccitiello im Gespräch mit der US-Seite Kotaku.com enthüllt. Er berichtet, es habe eine längere Auseinandersetzung mit Alex Ward, dem Studiochef von Criterion, über die Ausrichtung des Spiels gegeben. "Natürlich hat er gewonnen", so Riccitiello. Das könnte bedeuten, dass das Spiel zumindest nicht so stark wie Shift auf Realismus getrimmt wird. Bislang ist sonst nur bekannt, dass das Element "Online" eine große Rolle spielen wird.

EA produziert derzeit mehrere Need-for-Speed-Titel. Neben Shift befindet sich darunter auch das vorrangig für asiatische Onlinemärkte gedachte Need for Speed: World Online, das bei EA in Singapur entsteht. Außerdem entwickelt EA unter dem Titel Nitro einen Serienableger für Wii- und DS/DSi, der eher unkompliziert und arcadelastig sein soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Altermannmithut 12. Jun 2009

Nicht wirklich :-) Ich schrieb das es bei Leuten mit Geld AUCH Volltrottel gibt, nicht...

stag3k 12. Jun 2009

ich heirate im september... ich glaub ich muss die playsi mit in die flitterwochen...


Folgen Sie uns
       


Serial 1 Rush CTY - Fazit

Keine Harley, sondern ein alltagstaugliches Pedelec: das Serial 1 überzeugt im Test.

Serial 1 Rush CTY - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /