Jon Rubinstein wird neuer Palm-Chef

Ed Colligan tritt zurück und verlässt das Unternehmen

Ein paar Tage nach dem Marktstart des Palm Pre in den USA bekommt der Smartphone-Hersteller einen neuen Chef. Der bisherige Entwicklungsleiter und ehemalige Apple-Manager Jon Rubinstein wurde zum CEO bestimmt.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit zwei Jahren ist Jon Rubinstein bei Palm als Entwicklungsleiter tätig und für das neue WebOS-Smartphone Pre verantwortlich. Zudem ist er der Chairman des Unternehmens und behält diese Position auch als CEO bei. Der frühere Apple-Manager gilt als Erfinder des iPod und hat Apple damit einen großen Erfolg beschert. Nun soll Rubinstein Palm als CEO vorantreiben und die Chefposition am 12. Juni 2009 einnehmen.

Stellenmarkt
  1. (Senior) AI Engineer (m/f/x)
    UnternehmerTUM GmbH, Garching / München
  2. IT Prozessmanager (m/w/d) Produktion und Druckstückmanagement
    Bayerische Versorgungskammer, München
Detailsuche

Damit löst Rubinstein Ed Colligan ab, der den neuen Palm-Chef in das Unternehmen geholt hatte. Seit 1993 ist Colligan in unterschiedlichen Führungspositionen bei Palm und zwischendurch bei Handspring tätig gewesen. Unter anderem war er Senior Vice President für die Wireless-Abteilung bei Palm, bevor er auf den Chefsessel vorrückte. Ed Colligan will Palm verlassen und nach einer Auszeit zu Palms Investor Elevation Partners wechseln.

 

"Ich freue mich sehr, diese erweiterte Funktion bei Palm zu übernehmen", erklärte Jon Rubinstein. "Ed Colligan und ich haben die vergangenen zwei Jahre sehr hart gearbeitet und ich danke ihm sehr für seine Hilfe, das Unternehmen zurück auf Erfolgskurs zu bringen." Rubinstein zeigte sich zuversichtlich, dass WebOS dem Unternehmen mehr als zehn Jahre an Innovationen bescheren wird. Der neue Chef will das bestehende Wachstum des Unternehmens fortsetzen.

"Ich bin sehr stolz auf das, was Palm bis heute erreicht hat", ergänzte Ed Colligan. "Wir haben zwei bedeutende Produktkategorien mitbegründet und ich glaube, wir sind gerade dabei, den Standard für das mobile Internet zu definieren."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Form Energy
Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen

Mit Geld von Bill Gates und Jeff Bezos sollen große, billige Akkus Strom für mehrere Tage speichern. Kann die Technik liefern, was sie verspricht?
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Form Energy: Eisen-Luft-Akku soll Energiespeicherprobleme lösen
Artikel
  1. Suchmaschine: E-Kommission fordert Transparenz von Google
    Suchmaschine
    E-Kommission fordert Transparenz von Google

    Innerhalb von zwei Monaten soll Google transparenter werden und erklären, wie die Reihenfolge der Suchergebnisse zustande kommt.

  2. Brickit ausprobiert: Lego scannen einfach gemacht?
    Brickit ausprobiert
    Lego scannen einfach gemacht?

    Mit Kamera und Bilderkennung kann Brickit Lego digital einscannen. Das ist es aber nicht, was die App so praktisch macht.
    Ein Hands-on von Oliver Nickel

  3. Star Trek Prodigy: Zehn Aliens und Captain Janeway an Bord der USS Protostar
    Star Trek Prodigy
    Zehn Aliens und Captain Janeway an Bord der USS Protostar

    Star Trek Prodigy wird die neue Animationsserie im beliebten Sci-Fi-Universum sein. Ein Comic-Con-Trailer gibt Einblick in die Story.

humppa 11. Jun 2009

Made my day :D

marciphone 11. Jun 2009

Richtig "scheint". Nicht immer ist das bessere auch das erfolgreichere.

blub am donnerstag 11. Jun 2009

Sondern könnte auch bald konventionelle Messer ganz ersetzen. http://vimeo.com/4990760?pg...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Bosch Professional Amazon-Exklusives günstiger • Samsung G7 27" QLED Curved WQHD 240Hz 459€ • Kingston Fury 32GB Kit 3200MHz 149,90€ • 3 für 2 & Sony-TV-Aktion bei MM • New World vorbestellbar ab 39,99€ • Alternate (u. a. Deepcool RGB LED-Streifen 10,99€) • Apple Days [Werbung]
    •  /