Trillian Astra - Multi-Messenger im offenen Betatest

Build 108 für alle Windows-Nutzer zugänglich

Trillian Astra befindet sich nun in der offenen Betatestphase. Zuvor war der kommerzielle Multi-Messenger nur mit Einladung oder Code zugänglich. Der Client unterstützt die üblichen Instant-Messaging-Protokolle.

Artikel veröffentlicht am ,

Cerulean Studios arbeitet seit langem an Trillian Astra, erst die Beta-Build 108 wurde nun für die breite Öffentlichkeit zum Testen freigegeben. Trillian Astra unterstützt wie der Vorgänger Trillian 3.1.1.12 vom November 2008 verschiedene Instant-Messaging-Netze, kann sich aber nun auch mit Facebook, MySpace und Twitter verbinden und für Audio- und Videochats genutzt werden.

Stellenmarkt
  1. Business Analyst Business Intelligence & Analytics (m/w/d)
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  2. Full Stack Developer (w/m/d) Schwerpunkt Microservices & Testautomatisierung
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
Detailsuche

Den Skype-Client kann Trillian Astra zwar nicht ersetzen, jedoch auf ihn zugreifen. Die Nutzer können auch selbst erstellte Emoticons in ihren Chats verwenden. Zudem können Plug-ins den Trillian-Astra-Funktionsumfang erweitern.

Die Trillian Astra Build 108 für Windows 2000, XP, Vista und Windows 7 kann seit Kurzem frei herunter geladen werden. In den kommenden Wochen sollen weitere Builds der Trillian-Astra-Beta für Windows veröffentlicht werden, die neben restlichen Server-Problemen vor allem Fehler beseitigen. Wann Trillian Astra fertig wird, bleibt weiter offen.

Trillian Astra soll in Zukunft auch für MacOS X, Linux und das iPhone angeboten werden. Die Browser-Variante von Trillian Astra steht ebenfalls noch nicht zur Verfügung.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


c & c 12. Jun 2009

bei mir braucht trillian im moment 5,5mb ram.. mit offenen chats komme ich auf 9,8mb...

jabber4win 11. Jun 2009

Tjo, wenn du den vorgekauten Brei der breiten Masse wirklich magst.. naja ICQ / AIM...

tribal-sunrise 11. Jun 2009

komisch - das kann ICQ schon lange ...

thorben 11. Jun 2009

IM+.. auffem iPhone der Hit. Frag mich aber nicht, ob es den auch für andere Phones...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ryzen 7950X/7700X im Test
Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära

Nie waren die Ryzen-CPUs besser: extrem schnell, DDR5-Speicher, PCIe Gen5, integrierte Grafik. Der (thermische) Preis dafür ist jedoch hoch.
Ein Test von Marc Sauter und Martin Böckmann

Ryzen 7950X/7700X im Test: Brachialer Beginn einer neuen AMD-Ära
Artikel
  1. US-Whistleblower: Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft
    US-Whistleblower
    Putin verleiht Snowden die russische Staatsbürgerschaft

    US-Whistleblower Edward Snowden ist nun auch russischer Staatsbürger. Für die Krieg gegen die Ukraine kann er aber vorerst nicht eingezogen werden.

  2. Rechenzentren: IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben
    Rechenzentren
    IT des Bundes ignoriert eigene umweltpolitische Vorgaben

    Bei 184 Rechenzentren und einem hohen Einkaufsvolumen für Technik hat die Bundes-IT eine große Bedeutung. Doch die Abwärme und erneuerbare Energien werden viel zu wenig genutzt.

  3. Revision CFI 1202A: Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip
    Revision CFI 1202A
    Die neue PS5 hat einen 6-nm-Chip

    Sony hat damit begonnen, eine neue Revision der PS5 auszuliefern. Sowohl für Kunden als auch für den Hersteller bietet das Modell Vorteile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Verkauf bei MMS • CyberWeek: PC-Zubehör, Werkzeug & Co. • Günstig wie nie: Gigabyte RX 6900 XT 864,15€, MSI RTX 3090 1.159€, Fractal Design RGB Tower 129,90€ • MindStar (Palit RTX 3070 549€) • Thrustmaster T300 RS GT 299,99€ • Alternate (iPad Air (2022) 256GB 949,90€) [Werbung]
    •  /