Simyo ab Juli mit niedrigeren Roaminggebühren

EU-Roamingverordnung wird ab 1. Juli 2009 umgesetzt

Nach Fonic hat der Prepaid-Discounter Simyo neue Roamingpreise in Aussicht gestellt. Beide Anbieter setzen ab 1. Juli 2009 die Roamingverordnung der EU um, die neue Preisobergrenzen für Mobiltelefonate im Ausland vorsieht.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie auch im Fall von Fonic fällt die Preisreduktion bei Simyo beim SMS-Versand besonders deutlich aus. Statt bislang 39 Cent pro Nachricht müssen Simyo-Kunden ab dem 1. Juli 2009 im EU-Ausland nur noch 13 Cent pro SMS bezahlen.

Stellenmarkt
  1. Produktmanager Customer IAM Services (CIAM) (m/w/d)
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  2. Junior IT-Service Operations Engineer (m/w/d)
    Behörde für Justiz und Verbraucherschutz, Hamburg
Detailsuche

Bei ausgehenden Telefonaten im EU-Ausland hat Simyo die erste Gesprächsminute bislang immer voll abgerechnet und danach in Schritten von 30 Sekunden getaktet. Durch die EU-Vorgaben wird bald auch bei Simyo nach den ersten 30 Telefonsekunden sekundengenau abgerechnet. Bei eingehenden Gesprächen erfolgt eine sekundengenaue Abrechnung von der erste Sekunde an.

Ausgehende Gespräche kosten im EU-Ausland künftig 51 Cent pro Minute. Bislang mussten Simyo-Kunden 54 Cent pro Minute bezahlen. Bei eingehenden Gesprächen sinkt der Minutenpreis von 26 Cent auf 22 Cent. Wie auch bisher nutzt Simyo im Inland das Mobilfunknetz von E-Plus.

Zu den Kosten für die mobile Datennutzung im Ausland machte Simyo ebenso wie Fonic keine Angaben. Auch hier hat die EU-Kommission neue Preisobergrenzen bestimmt, die ab 1. Juli 2009 gelten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


jm2c 12. Jun 2009

Aber nicht wenn das Handy als Router am Notebook hängen hat, da kommt man schon mal über...

Lolmaster 11. Jun 2009

*ROFL* Dann gröhl mal von Leer bis nach Augsburg, viel spaß dabei. Aber: Fährst du in den...

1EP 11. Jun 2009

Ich begrüße die Annäherung an den Sollzustand, in dem (wie in vereinigten Ländern üblich...

Lisa Lipps 11. Jun 2009

hat auch simyo

raph84 10. Jun 2009

Steckt da noch irgendwas ausser Werbung hinter? EU Roamingverordnung... anders...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Y - The Last Man
Eine Welt der Frauen

Vor knapp 20 Jahren wurde das erste Comic-Heft veröffentlicht, einige Jahre war die Fernsehserie Y - The Last Man in Entwicklung. Jetzt ist sie endlich bei Disney+.
Eine Rezension von Peter Osteried

Y - The Last Man: Eine Welt der Frauen
Artikel
  1. Huawei und Xiaomi: Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones
    Huawei und Xiaomi
    Litauen warnt vor chinesischen 5G-Smartphones

    Die litauische Regierung rät von der Nutzung chinesischer Smartphones ab. Diese könnten heruntergeladene Inhalte zensieren.

  2. CMOS-Batterie: Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet
    CMOS-Batterie
    Firmware-Update hat PS4 offenbar vor ewigem Aus gerettet

    Sony hat mit Firmware 9.0 für die Playstation 4 ein großes Problem gelöst: eine leere CMOS-Batterie kann die Konsole nicht mehr zerstören.

  3. Call of Duty: Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt
    Call of Duty
    Vanguard schon in der Beta von Cheatern geplagt

    Die uralte Code-Basis fällt Activision auf die Füße. Schon jetzt klagen Spieler der Beta-Version des neuen Call of Duty über Cheater.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Week bei NBB: Bis 50% Rabatt (u. a. MSI 31,5" Curved WQHD 165Hz 350€) • Gran Turismo 7 25th Anniversary PS4/PS5 vorbestellbar 99,99€ • Samsung T7 Portable SSD 1TB 105,39€ • PS5 bei Amazon zu gewinnen • Astro Gaming A20 + Deathloop PS5 139,99€ [Werbung]
    •  /