Abo
  • Services:

MediaCoder 0.7.1 - Videos wandeln mit der Grafikkarte

Freeware-Transcoder setzt auf CUDA

Der kostenlose Audio- und Video-Konverter MediaCoder kann ab der Version 0.7.1 erste Berechnungen auf Geforce-Grafikkarten auslagern. Bisher war eine CUDA-Unterstützung eher bei kommerziellen Transcodern zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MediaCoder 0.7.1 kann über Nvidias GPU-Computing-Schnittstelle CUDA die Rechenleistung von Grafikchips für die Umwandlung von Videos ins H.264-Format nutzen. Zudem werden Videofilter für Scaling und Deinterlacing auf die GPU ausgelagert.

Stellenmarkt
  1. symmedia GmbH, Bielefeld
  2. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Die Voraussetzung für die CUDA-Beschleunigung sind Geforce-Grafikkarten der Serien 8 und 9 mit mindestens 256 MByte Grafikspeicher. Außerdem ist ein Geforce-Treiber ab der Version 185.85 erforderlich. Die MediaCoder-Entwickler beschreiben ihre CUDA-Integration noch als experimentell.

Die multicoreoptimierte Windows-Software MediaCoder wandelt zwischen gebräuchlichen Audio- und Videoformaten, wobei auch gleich mehrere Dateien hintereinanderweg transkodiert werden können. Es gibt Voreinstellungen für die Umwandlung für mobile Geräte, darunter auch Playstation Portable (PSP) sowie iPhone und iPod.

Der MediaCoder 0.7.1 findet sich zum kostenlosen Download auf der MediaCoder-Projekthomepage.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. über ARD Mediathek kostenlos streamen
  2. 9,99€
  3. 4,99€
  4. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

gexuna 14. Mär 2011

Konvertiert alle populäre Video- und Audioformat inklusive SD und HD. Mit wenigen...

gexuna 14. Mär 2011

TIFF to PDF Converter bietet die einfache Lösung zur Umwandlung von TIFF in PDF. Im...

testuser 11. Jun 2009

Stimmt. Hier die 4430er Version: http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id...

Lino 11. Jun 2009

Ist leider aber in Sachen Qualität nicht sonderlich gut. Wenn ich mir Stream vs CUDA...

Lino 11. Jun 2009

Es gibt schon massig Media Player mit h264 und 1080p Unterstützung. Ja selbst MKV ist...


Folgen Sie uns
       


The Cleaners - Interview mit den Regisseuren

Die beiden deutschen Regisseure Moritz Riesewieck und Hans Block schildern im Interview mit Golem.de Hintergründe über ihren Dokumentationsfilm The Cleaners.

The Cleaners - Interview mit den Regisseuren Video aufrufen
EU-Urheberrechtsreform: Wie die Affen auf der Schreibmaschine
EU-Urheberrechtsreform
Wie die Affen auf der Schreibmaschine

Nahezu wöchentlich liegen inzwischen neue Vorschläge zum europäischen Leistungsschutzrecht und zu Uploadfiltern auf dem Tisch. Sie sind dilettantische Versuche, schlechte Konzepte irgendwie in Gesetzesform zu gießen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media darf Google weiterhin bevorzugen
  2. EU-Verhandlungen Regierung fordert deutsche Version des Leistungsschutzrechts
  3. Fake News EU-Kommission fordert Verhaltenskodex für Online-Plattformen

Wonder Workshop Cue im Test: Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter
Wonder Workshop Cue im Test
Der Spielzeugroboter kommt ins Flegelalter

Bislang herrschte vor allem ein Niedlichkeitswettbewerb zwischen populären Spiel- und Lernrobotern für Kinder, jetzt durchbricht ein Roboter für jüngere Teenager das Schema nicht nur optisch: Cue fällt auch durch ein eher loseres Mundwerk auf.
Ein Test von Alexander Merz


    PGP/SMIME: Die wichtigsten Fakten zu Efail
    PGP/SMIME
    Die wichtigsten Fakten zu Efail

    Im Zusammenhang mit den Efail genannten Sicherheitslücken bei verschlüsselten E-Mails sind viele missverständliche und widersprüchliche Informationen verbreitet worden. Wir fassen die richtigen Informationen zusammen.
    Eine Analyse von Hanno Böck

    1. Sicherheitslücke in Mailclients E-Mails versenden als potus@whitehouse.gov

      •  /