Abo
  • IT-Karriere:

MediaCoder 0.7.1 - Videos wandeln mit der Grafikkarte

Freeware-Transcoder setzt auf CUDA

Der kostenlose Audio- und Video-Konverter MediaCoder kann ab der Version 0.7.1 erste Berechnungen auf Geforce-Grafikkarten auslagern. Bisher war eine CUDA-Unterstützung eher bei kommerziellen Transcodern zu finden.

Artikel veröffentlicht am ,

Der MediaCoder 0.7.1 kann über Nvidias GPU-Computing-Schnittstelle CUDA die Rechenleistung von Grafikchips für die Umwandlung von Videos ins H.264-Format nutzen. Zudem werden Videofilter für Scaling und Deinterlacing auf die GPU ausgelagert.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. OEDIV KG, Bielefeld

Die Voraussetzung für die CUDA-Beschleunigung sind Geforce-Grafikkarten der Serien 8 und 9 mit mindestens 256 MByte Grafikspeicher. Außerdem ist ein Geforce-Treiber ab der Version 185.85 erforderlich. Die MediaCoder-Entwickler beschreiben ihre CUDA-Integration noch als experimentell.

Die multicoreoptimierte Windows-Software MediaCoder wandelt zwischen gebräuchlichen Audio- und Videoformaten, wobei auch gleich mehrere Dateien hintereinanderweg transkodiert werden können. Es gibt Voreinstellungen für die Umwandlung für mobile Geräte, darunter auch Playstation Portable (PSP) sowie iPhone und iPod.

Der MediaCoder 0.7.1 findet sich zum kostenlosen Download auf der MediaCoder-Projekthomepage.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. (-78%) 12,99€
  3. 3,99€

gexuna 14. Mär 2011

Konvertiert alle populäre Video- und Audioformat inklusive SD und HD. Mit wenigen...

gexuna 14. Mär 2011

TIFF to PDF Converter bietet die einfache Lösung zur Umwandlung von TIFF in PDF. Im...

testuser 11. Jun 2009

Stimmt. Hier die 4430er Version: http://sourceforge.net/project/showfiles.php?group_id...

Lino 11. Jun 2009

Ist leider aber in Sachen Qualität nicht sonderlich gut. Wenn ich mir Stream vs CUDA...

Lino 11. Jun 2009

Es gibt schon massig Media Player mit h264 und 1080p Unterstützung. Ja selbst MKV ist...


Folgen Sie uns
       


Mordhau Gameplay

Klirrende Klingen und packende Kämpfe mit bis zu 64 Spielern bietet das in einem mittelalterlichen Szenario angesiedelte Actionspiel Mordhau.

Mordhau Gameplay Video aufrufen
Hyper Casual Games: 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
Hyper Casual Games
30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung

Ob im Bus oder im Wartezimmer: Mobile Games sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Die Hyper Casual Games sind ihr neuestes Untergenre. Dahinter steckt eine effiziente Designphilosophie - und viel Werbung.
Von Daniel Ziegener

  1. Mobile-Games-Auslese Die Evolution als Smartphone-Strategiespiel
  2. Mobile-Games-Auslese Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
  3. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat

DIN 2137-T2-Layout ausprobiert: Die Tastatur mit dem großen ß
DIN 2137-T2-Layout ausprobiert
Die Tastatur mit dem großen ß

Das ẞ ist schon lange erlaubt, aber nur schwer zu finden. Europatastaturen sollen das erleichtern, sind aber ebenfalls nur schwer zu finden. Wir haben ein Modell von Cherry ausprobiert - und noch viele weitere Sonderzeichen entdeckt.
Von Andreas Sebayang und Tobias Költzsch

  1. Butterfly 3 Apple entschuldigt sich für Problem-Tastatur
  2. Sicherheitslücke Funktastatur nimmt Befehle von Angreifern entgegen
  3. Azio Retro Classic im Test Außergewöhnlicher Tastatur-Koloss aus Kupfer und Leder

IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
IT-Forensikerin
Beweise sichern im Faradayschen Käfig

IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
Eine Reportage von Maja Hoock

  1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    •  /