Abo
  • Services:

Google Quick Search Box - freie Desktop-Suche für MacOS X

Suchkasten für lokale Dateien, Programme und Webseiten

Mit der Desktop-Suche Quick Search Box für MacOS X können Computer und Webseiten durchsucht werden. Googles Open-Soure-Software dient auch als Anwendungsstarter, ähnlich dem Finder.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Quick Search Box (QSB) wird von Google als Google-Code-Projekt entwickelt, die Entwickler laden zum gemeinsamen Weiterentwickeln ihrer freien Desktop-Suche ein. Zu den Funktionen zählen die Suche im Web, das Aufrufen von Webseiten und der Start von Anwendungen durch Eintippen ihres Namens.

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  2. arvato BERTELSMANN, Gütersloh

Außerdem lassen sich Dateien auf dem eigenen Mac, Kontakte im Adressbuch und durch Eingabe von Band- oder Songnamen auch Musik in der eigenen iTunes-Bibliothek suchen. Wetterbericht und Taschenrechner sind mit dabei. Das Gefundene kann per E-Mails an Freunde weitergeleitet werden.

Google Mail und Firefox werden von der QSB noch nicht durchsucht. Die erste Vorschau-Version 2.0.0.1447 der Quick Search Box steht im Quellcode und als ausführbares Programm zum Download bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)

GuuSunny 11. Jun 2009

Ich erleb das jeden Tag. Vor allem wenn das System leicht ausgelastet ist findet...

GuuSunny 10. Jun 2009

Ja. Tja, und während du noch Sortierst, bin ich schon am Arbeiten ;) Mal abgesehen davon...

Alptraum 10. Jun 2009

Wer nicht glaubt kann das hier lesen: http://www.heise.de/newsticker/Experte-Apple-muss...


Folgen Sie uns
       


Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme)

Sony hatte während der Übertragung der Pressekonferenz der E3 2018 massive technische Probleme. Abseits davon waren die gezeigten Spiele aber sehr gut. Trotzdem empfehlen wir, den Abschnitt nach The Last of Us bis zu Ghost of Tsushima zu überspringen. (Minute 40-50)

Sony E3 2018 Pressekonferenz - Live (techn. Probleme) Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /