Abo
  • IT-Karriere:

Mehr als 13 gefährliche Sicherheitslücken im Adobe Reader

Patches auch für Adobe Acrobat erschienen

In diesem Monat hat Adobe seinen ersten Patchday hinter sich gebracht. Sowohl im Adobe Reader als auch in Acrobat wurden jeweils über 13 gefährliche Sicherheitslecks beseitigt, die zum Ausführen von Schadcode missbraucht werden können. Patches für die Linux-Version folgen erst in einer Woche.

Artikel veröffentlicht am ,

Allein acht Sicherheitslücken wurden im Zusammenspiel mit dem JBIG2-Filter entdeckt, während zwei Fehler die Speicherverwaltung durcheinander bringen können. Weitere Angriffe sind über einen Stack- sowie einen Integer-Überlauf möglich. Zudem hat der Hersteller eine nicht genannte Menge an Heap-Überlauffehlern im Adobe Reader sowie in Acrobat beseitigt, so dass nicht feststeht, wie viele Sicherheitslecks insgesamt beseitigt wurden. Alle Sicherheitslücken können zum Ausführen beliebigen Programmcodes missbraucht werden.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München
  2. 4brands Reply, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Die Sicherheitslücken betreffen die Plattformen Windows, MacOS sowie Linux, aber derzeit stehen nur Patches für Windows und MacOS zur Verfügung. Updates stehen für die Acrobat-Versionen 7.x, 8.x sowie 9.x als Download zur Verfügung. Auch beim Adobe Reader gibt es Updates für 7.x, 8.x sowie 9.x. Alle Patches können über das betreffende Security Bulletin geladen werden.

Der Adobe Reader für Linux ist ebenfalls von den Fehler betroffen. Aber Adobe wird die Updates erst am 16. Juni 2009 veröffentlichen. So lange laufen die Linux-Nutzer des Adobe Reader Gefahr, Opfer von Angreifern zu werden, die die nun bekannten Sicherheitslücken ausnutzen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. 269,90€
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)

Schorchi 15. Jun 2009

HI Fron, danke für die Anleitung. Leider klappt es bei mir nicht so ganz. Es kommt beim...

Erdbeerhändler 11. Jun 2009

Was interessieren mich die Erdbeerpreise, ich bin sowieso mit dem Fahrrad unterwegs !?

der nächste 10. Jun 2009

wiso ey isch hab windosfeierwall ga geht nix..

der igi 10. Jun 2009

ERSTER!!!


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
Offene Prozessor-ISA
Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vektor-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.
Von Marc Sauter

  1. RV16X-Nano MIT baut RISC-V-Kern aus Kohlenstoff-Nanoröhren
  2. Freier CPU-Befehlssatz Red Hat tritt Risc-V-Foundation bei
  3. Alibaba Xuan Tie 910 Bisher schnellster RISC-V-Prozessor hat 16 Kerne

    •  /