Humyo.com unterstützt E-Mail-Uploads

Web-Handyoberfläche für den mobilen Zugriff

Der Onlinespeicherdienst Humyo.com hat eine Oberfläche für Handys vorgestellt. Darüber können die vom Nutzer abgelegten Musikdateien zum Beispiel als Stream abgespielt werden. Doch auch für stationäre Nutzer bietet Humyo.com Neuerungen wie den Upload per E-Mail.

Artikel veröffentlicht am ,

Handynutzer können bei Humyo.com nun auf ihre Verzeichnisse und Dateien zugreifen und Multimedia-Daten auch abspielen. Dazu ist keine Softwareinstallation, sondern lediglich ein Webbrowser notwendig. Die Weboberfläche berücksichtigt die kleinen Bildschirme von Handys und Smartphones.

Stellenmarkt
  1. Projektmanager / Projektmanagerin (m/w/d) Smart City Schwerpunkt (Geo-)Informatik
    Stadt Kempten (Allgäu), Kempten (Allgäu)
  2. Senior Manager (m/w/d) - CRM & Sales Processes
    Villeroy & Boch AG Hauptverwaltung, Mettlach
Detailsuche

Doch auch für andere Nutzer bietet Humyo.com Neuerungen. Der Upload beliebiger Dateien ist nun auch per E-Mail möglich. Der Nutzer muss seine E-Mail allerdings von der Adresse aus verschicken, mit der er sich bei Humyo.com registriert hat. Nur so kann der Onlinedienst zuordnen, wo die Anhänge der E-Mail abgelegt werden müssen. Die Empfänger-Adresse lautet "upload@humyo.de".

Der gleichzeitige Download vieler Dateien wird durch die neue Version von Humyo.com komfortabler. Nun können ganze Verzeichnisse auf einmal heruntergeladen werden. Zuvor musste jede Datei einzeln angeklickt werden.

Mac-Anschluss für Humyo

Mac-Nutzer können mit der neuen Humyo-Synchronisationssoftware Daten zwischen der lokalen Festplatte und dem Onlinespeicherdienst abgleichen. Für Windows gibt es die Software schon länger.

Humyo.com bietet 10 GByte kostenlosen Speicherplatz an. 100 GByte Speicherplatz kosten jährlich rund 50 Euro oder monatlich rund 5 Euro. Außerdem bietet Humyo.com Pakete für Nutzergruppen und noch mehr Speicherplatz an.

Nur die kostenpflichtigen Konten arbeiten mit SSL-Verschlüsselung bei der Übertragung. Natürlich können die Dateien schon auf dem PC verschlüsselt und dann auf Humyo.com gespeichert werden, um das Manko zu umgehen. Dann sind allerdings die Foto-, Musik- und Videoplayer nicht über die Weboberfläche nutzbar.

Humyo.com zählt nach eigenen Angaben 450.000 Nutzer.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /