Abo
  • Services:

Büro-Tintenstrahldrucker mit Fax und Kopierer

Tintenstrahldrucker benötigt weniger Strom als ein Laserdrucker

Epson hat ein Multifunktionsgerät für Büros vorgestellt, das mit Tinten arbeitet. Üblich sind in diesem Bereich bislang eher Laserdrucker. Doch der Epson Stylus Office BX310FN druckt mit bis zu 38 Seiten pro Minute genau so schnell wie ein handelsübliches Lasergerät und benötigt dabei weniger Strom.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Epson Stylus Office BX310FN kann drucken, kopieren, scannen, faxen. Das Gerät besitzt fünf einzeln austauschbare Tintenpatronen und soll dadurch niedrige Betriebskosten verursachen, da der Nutzer nur die verbrauchte Farbe auswechseln muss. Der Seitenpreis soll dem von Laserdruckern entsprechen. Die Ausdrucke sollen sofort wisch- und wasserfest sein.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Hannover Rück SE, Hannover

Die Druckgeschwindigkeit von 38 Seiten pro Minute erreicht der BX310FN nur im Schwarzweiß-Entwurfsmodus. In bester Qualität werden 16 Seiten Schwarzweiß oder 5,5 Seiten in Farbe ausgegeben.

Das Fax sowie der Scanner (1.200 x 2400 dpi) verwenden einen automatischen Vorlageneinzug, der bis zu 30 Seiten fasst. Der BX310FN besitzt neben USB 2.00 einen Netzwerkanschluss, um das Multifunktionsgerät in einen Rechnerverbund zu integrieren. Scans können via FastEthernet zum ausgewählten PC geschickt werden. Faxe werden direkt vom Rechner aus über das Netzwerk versendet. Das Fax am Gerät arbeitet mit fünf Kurzwahltasten, um besonders häufige Empfänger anzusprechen.

Epson liefert Treiber für Windows (ab 2000) und MacOS X sowie die Dokumentenmanagementsoftware Presto PageManager 8 mit. Das Gerät misst 46 x 41,1 x 23,5 cm und wiegt 9,8 kg. Im Energiesparmodus liegt der Strombedarf bei 3 Watt, als eigenständiger Kopierer benötigt der BX310FN 15 Watt.

Der Epson Stylus Office BX310FN soll seit Anfang Juni 2009 für rund 170 Euro erhältlich sein.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Thepiman 10. Jun 2009

Also in einem Büro sollte es nicht zu 3 Wochen "Nicht"Benutzung kommen...

Bastler 10. Jun 2009

Das ist die Sicherheitssoftware. Diese verhindert u.a. das Kopieren von Geldscheinen...

Alternative 10. Jun 2009

läuft unter Linux (eigene Erfahrung: Ubuntu 8.10 und 9.04) und es trocknet keine Tinte...

Bastler 10. Jun 2009

Bestimmt geht das so: Fax kommt per Telefonleitung an, wird ausgedruckt, Anwender scannt...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  2. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor
  3. NAND und DRAM Samsung scheint künstlich Flash-Preise hoch zu halten

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /