Abo
  • Services:

Deutsche Preise für das neue iPhone 3GS

T-Mobile bietet beide iPhone-Varianten mit vier verschiedenen Tarifen

Ab dem 19. Juni 2009 wird das iPhone 3GS auch bei T-Mobile zu haben sein. Nun hat der Netzbetreiber verraten, mit welchen Verträgen und zu welchen Preisen das Gerät zu bekommen ist. Wie gehabt ist der Gerätekauf zwingend an den Abschluss eines zwei Jahre laufenden Mobilfunkvertrags mit T-Mobile gekoppelt.

Artikel veröffentlicht am ,

Das iPhone 3GS bietet T-Mobile wahlweise mit 16 GByte oder 32 GByte internem Speicher an. Beide Modellvarianten können mit den vier zur Wahl stehenden Tarifen des Mobilfunknetzbetreibers erworben werden. Die günstigsten laufenden Kosten erhält der Käufer mit dem XS-Tarif. Für monatlich 24,95 Euro erhält der Kunde ein Datenvolumen von 200 MByte. Jedes weitere übertragene MByte kostet dann 49 Cent. Außerdem gehört die Weekend-Flat für Telefonate zum Leistungsumfang.

Inhalt:
  1. Deutsche Preise für das neue iPhone 3GS
  2. Deutsche Preise für das neue iPhone 3GS

Ansonsten kostet jede Telefonminute 29 Cent in die deutschen Netze, wobei erst ab der ersten Telefonminute sekundengenau abgerechnet wird. Pro SMS fallen 19 Cent an und der MMS-Versand kostet 39 Cent pro Nachricht. Die Kosten für Telefonate, SMS und MMS gelten auch für alle anderen Tarife, sofern diese nicht durch Inklusivleistungen abgedeckt sind. Im XS-Tarif kostet das iPhone 3GS mit 16 GByte 129,95 Euro, während das Modell mit 32 GByte 249,95 Euro kostet.

Entscheidet sich der Kunde für den S-Tarif, sinken die Gerätekosten auf 99,95 Euro für das 16-GByte-Modell und auf 219,95 Euro für das iPhone 3GS mit 32 GByte. Dann muss der Kunde zwei Jahre lang monatlich 44,95 Euro bezahlen und erhält dafür eine mobile Datenflatrate, die bei Erreichen eines Volumens von 300 MByte in der Bandbreite gedrosselt wird. Bei intensiver iPhone-Nutzung dürfte diese monatliche Grenze bald überschritten sein.

Deutsche Preise für das neue iPhone 3GS 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  3. 482,99€ inkl. Versand (aktuell günstigste GTX 1080)

iDerDaus 30. Jun 2009

Hier hat echt kaum jemand Sinn für Spass und Ironie. Zuviel Lehm im Hirn, die Golems.

Kili 28. Jun 2009

geh mal auf die Seite von http://www.3g-s-vertrag.de/ da Steht alles drinn!

aminox 16. Jun 2009

Laut dem Letzten CT Bericht teilen sich Apple und Dell den 1. Platz, vielleicht schludern...

Vollhorst 13. Jun 2009

Ist die Abrechnung immernoch in 400kb-Blöcken, damit das Volumen auch bei vielen 0-3kb...

Vollhorst 13. Jun 2009

Herzlichen Glückwunsch! Hast du auch ein Buch in dem steht welcher Nachbar jüdischer...


Folgen Sie uns
       


OLKB Planck - Test

Die Planck von OLKB ist eine ortholineare Tastatur mit nur 47 Tasten. Im Test stellen wir aber fest, dass wir trotzdem problemlos mit dem Gerät arbeiten können - nachdem wir uns in die Programmierung eingearbeitet haben.

OLKB Planck - Test Video aufrufen
IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

Stromversorgung: Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos
Stromversorgung
Das Märchen vom Blackout durch Elektroautos

Die massenhafte Verbreitung von Elektroautos stellt das Stromnetz vor neue Herausforderungen. Doch verschiedenen Untersuchungen zufolge sind diese längst nicht so gravierend, wie von Kritikern befürchtet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  2. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam
  3. Ladekabel Startup Ubitricity gewinnt Klimaschutzpreis in New York

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /