Abo
  • Services:
Anzeige

Warum Computer gefährlich sind

Wissenschaftler untersuchen Unfälle mit Computern

Computer sind gefährlich: Menschen überheben sich an ihnen, stoßen dagegen, fallen über sie oder liegen sogar darunter - und landen anschließend im Krankenhaus. Doch es gibt Hoffnung: Moderne Technik ist etwas weniger gefährlich.

Der Umgang mit Computern ist gefährlich. Manche Regierungen fürchten, dass sich die durch die Kästen auf dem Schoß oder unter dem Schreibtisch Umsturzideen verbreiten. Einige Psychologen glauben, dass sie Jugendliche verderben, die tageweise davor hängen und sich von einem Level zum nächsten durch die Egoshooter hangeln. Beweise für ihre Hypothesen sind sie indes schuldig geblieben. Jetzt haben Wissenschaftler in den USA gezeigt, welche Gefahren von Computern tatsächlich ausgehen: In einer Studie beschreiben sie, wie sich die Zahl der Unfälle mit Computern von Mitte des letzten bis Mitte des aktuellen Jahrzehnts entwickelt hat.

Anzeige

Zwischen 1994 und 2006 mussten in Krankenhäusern in den USA über 78.000 Unfälle mit Computern behandelt werden. Das geht aus den National Electronic Injury Surveillance System (NEISS) hervor, ein Verletzungsregister, das die US-Verbraucherschutzbehörde US Consumer Product Safety Commission (CPSC) führt.

Fallen, stoßen, überheben

Menschen überanstrengen Muskeln und Gelenke beim Tragen der Computer, sie stoßen dagegen, fallen darüber, oder die Computerausrüstung fällt auf sie drauf. Der Anstieg der Verletzungen durch die Rechenmaschinen ist immens, aber durch deren stetig wachsende Verbreitung nicht zu erklären. Denn während des betrachteten Studienzeitraums stieg die Zahl der Unfälle um 732 Prozent, während sich die Zahl Computer in Privathaushalten in dieser Zeit verdreifachte (309 Prozent).

Warum Computer gefährlich sind 

eye home zur Startseite
finds lustich 14. Jul 2009

http://farm4.static.flickr.com/3618/3387106094_ccc529d10a_b.jpg

Jossele 10. Jun 2009

da würde das beeinträchtigte korperteil das hinterste - das in gebückter haltung ja das...

Träger 10. Jun 2009

Naja, ich bin zwar nicht aktenkundig geworden aber dennoch schonmal mit ner 21" Röhre das...

der igi 10. Jun 2009

...Hank. Hank war ein Hafenarbeiter und wurde von einer großen Kiste erschlagen, in der...

Kein Kostverächter 10. Jun 2009

ALF ist bekannter und benötigt und Maniac Mansion benötigt mehr Intelligenz. Watt nu?


Die Welt, wie ich sie sehe / 10. Jun 2009

Verstand in Gefahr?! / 09. Jun 2009



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jetter AG, Ludwigsburg
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  4. Deutsche Hypothekenbank AG, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Da hat Wladimir wohl seinen Rechner hochgefahren

    thinksimple | 00:55

  2. AVM Bug Bounty

    grmpf | 00:51

  3. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    katze_sonne | 00:23

  4. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 16.12. 23:42

  5. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 16.12. 23:40


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel