Spieletest: Damnation - Schießen und Hüpfen im Wilden Westen

Mix aus Kampf und Klettern für Konsole und Windows-PC

Ein Wildwest-Szenario in einem alternativen Amerika, angereichert mit Science-fiction-Elementen: Mit diesem ungewöhnlichen Grundgerüst will sich Damnation von anderen Shootern abheben. Inhaltlich gelingt das. Spielerisch hat Rebell Rourke allerdings mit mehreren Problemen zu kämpfen.

Artikel veröffentlicht am ,

Damnation (Windows-PC, PS3, Xbox 360)
Damnation (Windows-PC, PS3, Xbox 360)
Seit 40 Jahren tobt ein Krieg in Nordamerika - jedenfalls im Actionspiel Damnation. Wurzel allen Übels ist der Industriemagnat W.D. Prescott, Anführer der Firma Prescott Standard. Er unterjocht Land und Menschen mit brutalen Methoden und verleibt sich immer größere Teile des amerikanischen Reichtums ein. Nur ein paar wackere Rebellen stellen sich ihm in den Weg, allen voran der junge, besonders mutige Rourke. Dabei treibt ihn nicht nur das Streben nach Gerechtigkeit, seine verschwundene Verlobte würde er nebenbei auch ganz gern wieder finden.

 

Inhalt:
  1. Spieletest: Damnation - Schießen und Hüpfen im Wilden Westen
  2. Spieletest: Damnation - Schießen und Hüpfen im Wilden Westen

Damnation setzt von Beginn an auf einen Mix aus Action und Geschicklichkeit. Die zunächst groß und offen wirkenden Level bestehen dabei zum großen Teil aus inselartigen Felsen, so dass Rourke sich an Seilen über Abgründe hangeln, an Wänden kraxeln und an Vorsprüngen hochziehen muss. Die Bedienung dieser Kletterpassagen ist allerdings nicht so geschmeidig, wie es die Entwickler wohl geplant hatten - die Kamera steht oft ungünstig, die Steuerung ist hakelig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Spieletest: Damnation - Schießen und Hüpfen im Wilden Westen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


moeper 10. Jun 2009

Stimme voll und ganz zu

Mozilla... 10. Jun 2009

Wer das spielt, fühlt sich verdammt.

El Marko 09. Jun 2009

Er rutscht am Seil runter und die Hand hängt 5cm drunter ... da sollte man aber dem...

El Marko 09. Jun 2009

Das Steampunk (was für ein Wort ^^) hatten sie wohl mit "Zukunftsmusik" à la SciFi...

El Marko 09. Jun 2009

Ganz so drastisch würde ich es nicht ausdrücken, aber mir gehn 3rd Person-Shooter/Action...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Rakuten
"Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
Artikel
  1. Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
    Alder Lake
    Intel will mit 241 Watt an die Spitze

    Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
    Ein Bericht von Marc Sauter

  2. Mäuse, Tastaturen, Headsets: Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen
    Mäuse, Tastaturen, Headsets
    Logitech hat mit Lieferengpässen zu kämpfen

    Die große Nachfrage während der Coronapandemie hat Logitech 82 Prozent mehr Umsatz beschert. Allerdings kommt die Lieferung nicht hinterher.

  3. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /