• IT-Karriere:
  • Services:

USB-3.0-Treiber für Linux veröffentlicht

Treiber gelangt voraussichtlich in den Kernel 2.6.31

Die Intel-Entwicklerin Sarah Sharp hat einen USB-3.0-Treiber für Linux veröffentlicht. Der könnte im September 2009 im offiziellen Linux-Kernel vorzufinden sein. Jetzt lässt er sich bereits ausprobieren.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Sharp bietet den Treiber für den USB-3.0-Host-Controller in ihrem eigenen Kernel-Zweig auf kernel.org bereits zum Download an. Geht es nach Greg Kroah-Hartman gelangt der Treiber in den Linux-Kernel 2.6.31. Mit dieser Version ist im September 2009 zu rechnen.

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim, Berlin
  2. Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, Erlangen, München, Oberschleißheim

Sharp hofft, dass Entwickler, die im Besitz von Prototypen sind, ihren Treiber jetzt testen. Intel will mit Linux-Distributoren zusammenarbeiten, damit sie den neuen USB-Treiber in ihrer Standardinstallation mitliefern.

Den Linux-Treiber für den USB-3.0-Hostcontroller xHCI hatte Sharp schon im Dezember 2008 auf der SuperSpeed Developers Conference vorgestellt. Damals konnte sie den Hostcontroller-Treiber noch nicht veröffentlichen, da er nur unter einem NDA (Non-Disclosure Agreement) verfügbar war.

Mit USB 3.0 sollen Übertragungsraten von bis zu 5 Gigabit pro Sekunde möglich sein. USB 2.0 unterstützt höchstens 480 Megabit pro Sekunde. Sharps Treiber enthält auch anfängliche Unterstützung für USB-3.0-Geräte. Eine breite Auswahl an Geräten, die den neuen Standard unterstützen, wird jedoch erst für 2010 erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

USB3 Specs 17. Feb 2010

Hm - warum behauptest du einfach mal was, wenn du es - wie du selbst sagst - es gar nicht...

Der braune Lurch 09. Jun 2009

Ob die neuen Möglichkeiten komplett ausgeschöpft werden, ist eigentlich egal. Fakt ist...

Der braune Lurch 09. Jun 2009

Ach so? Und was ist mit Intels Grafiktreibern?

Das Gute 09. Jun 2009

Blödsinn, für Vista und 7 wird es Treiber geben, da es aber noch gar keine Geräte für...

Tou 09. Jun 2009

Wenn du wirklich viel Wert auf einen schnellen Datenaustausch legst, warum steigst du...


Folgen Sie uns
       


24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test

LGs 21:9-Monitor 38GL950G überzeugt durch gute Farben und sehr gute Leistung in Spielen und beim Filmeschauen. Allerdings gibt es einige Probleme beim Übertakten des Panels.

24-zu-10-Monitor LG 38GL950G - Test Video aufrufen
IT in Behörden: Modernisierung unerwünscht
IT in Behörden
Modernisierung unerwünscht

In deutschen Amtsstuben kommt die Digitalisierung nur schleppend voran. Das liegt weniger an den IT-Abteilungen als an ihren fachfremden Kollegen.
Ein Bericht von Andreas Schulte

  1. ITDZ Glasfaserausbau für Berliner Schulen nicht mal beauftragt
  2. Digitalisierung Krankschreibung per Videosprechstunde wird möglich
  3. Golem on Edge Homeoffice im Horrorland

Programmiersprache Go: Schlanke Syntax, schneller Compiler
Programmiersprache Go
Schlanke Syntax, schneller Compiler

Die objektorientierte Programmiersprache Go eignet sich vor allem zum Schreiben von Netzwerk- und Cloud-Diensten.
Von Tim Schürmann


    Coronavirus und Karaoke: Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang
    Coronavirus und Karaoke
    Gesang mit Klang trotz Gesichtsvorhang

    Karaokebars sind gefährliche Coronavirus-Infektionsherde. Damit den Menschen in Japan nicht ihr Hobby genommen wird, gibt es nun ein System, das auch mit Mundschutz gute Sounds produzieren soll.
    Ein Bericht von Felix Lill

    1. Corona Gewerkschaft sieht Schulen schlecht digital ausgestattet
    2. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
    3. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz

      •  /