• IT-Karriere:
  • Services:

iPhoneOS 3.0 mit Zwischenablage

Hard- und Software für Entwickler teilweise geöffnet

Apple hat wie erwartet iPhone OS 3.0 vorgestellt. Das Betriebssystem des iPhones und des iPod touch besitzt nun eine Zwischenablage, die anwendungsübergreifend arbeitet. Unter 100 neuen Funktionen ist auch eine zum Rückgängigmachen (Undo).

Artikel veröffentlicht am ,

Die Zwischenablage arbeitet mit allen iPhone-Anwendungen zusammen, sagte Apple auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2009. Die Textstelle wird zunächst markiert. Nach kurzer Zeit erscheint der Dialog "Ausschneiden, Kopieren, Einfügen" über der Anwendung.

Inhalt:
  1. iPhoneOS 3.0 mit Zwischenablage
  2. iPhoneOS 3.0 mit Zwischenablage

Bislang funktionierte die Querformat-Anzeige nicht in allen Anwendungen. Mit dem iPhone OS 3.0 arbeitet die horizontale Tastatur nun in allen Anwendungen, inklusive Mail, Notizen und SMS. Dadurch soll die Bildschirmfläche besser ausgenutzt werden.

Das iPhone unterstützt mit der neuen Betriebssystemversion auch den Versand von MMS. Die Funktion war dem iPhone zum Spott seiner Kritiker bislang vorenthalten worden. In den USA unterstützt AT&T MMS-Nachrichten erst ab Spätsommer 2009. Das iPhone wird außerdem zum Modem und kann seine Internetverbindung über Bluetooth und USB mit Notebooks und PCs teilen. In den USA unterstützt AT&T diese Funktion allerdings nicht.

Die systemweite Suchfunktion arbeitet wie Spotlight unter MacOS X und kann Texte in allen Anwendungen finden. Filme, Fernsehsendungen, Musikvideos und Vorlesungsmitschnitte können künftig auch direkt vom iPhone und dem iPod touch aus über iTunes geliehen und gekauft werden. Apples Mobilgeräte unterstützen außerdem Jugendschutzfilter, so dass Kinder nur Videoinhalte und Anwendungen nutzen können, die für ihre Altersgruppe geeignet sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
iPhoneOS 3.0 mit Zwischenablage 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Star Wars: Knights of the Old Republic II - The Sith Lords für 1,99€, Star Wars Empire at...
  2. 26,99€
  3. 7,77€

eingebautes Hirn 11. Jun 2009

Dito.

Elcat 10. Jun 2009

Die erste Bluetooth-Modemverbindung zum Handy habe ich so ca 2004 gemacht, ich erinnere...

matri 09. Jun 2009

kwt.

ME_Fire 09. Jun 2009

Ausserdem ist das 3.5" Display auch nicht viel kleiner als bei den meisten richtigen...

Himmerlarschund... 09. Jun 2009

Wie kannst du von müssen reden? Das macht Apple nur zu deinem Vorteil. Niemand hat die...


Folgen Sie uns
       


Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit

Im Testvideo stellt Golem.de das Remake des epischen Fantasy-Rollenspiels Demon's Souls für die Playstation 5 vor.

Demon's Souls Remake (PS5) - Fazit Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Westküste 100: Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll
Westküste 100
Wie die Energiewende an der Küste aussehen soll

An der Nordseeküste stehen die Windräder auch bei einer frischen Brise oft still. Besser ist, mit dem Strom Wasserstoff zu erzeugen. Das Reallabor Westküste 100 testet das.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. 450 MHz Energiewirtschaft gewinnt Streit um Funkfrequenzen
  2. Energiewende Statkraft baut Schwungradspeicher in Schottland

Donald Trump: Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre
Donald Trump
Das große Unbehagen nach der Twitter-Sperre

Die IT-Konzerne gehen wie in einer konzertierten Aktion gegen Donald Trump und dessen Anhänger vor. Ist das vertretbar oder ein gefährlicher Präzedenzfall?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reaktion auf Kapitol-Sturm Youtube sperrt Trump-Kanal für mindestens eine Woche
  2. US-Wahlen Facebook erwägt dauerhafte Sperre Trumps
  3. Social Media Amazon schaltet Parler die Server ab

    •  /