Abo
  • Services:

EU-Roamingverordnung: Niedrigere Preise ab 1. Juli 2009

Preisobergrenze für Datenroaming, SMS und Telefonate

Ab 1. Juli 2009 werden die Roamingpreise in der EU sinken. Den entsprechenden Plan der Europäischen Kommission bestätigte nach dem EU-Parlament nun auch der Ministerrat. Die Preise für Mobilfunk-Roaming sollen rechtzeitig zum Sommerurlaub um bis zu 60 Prozent sinken.

Artikel veröffentlicht am ,

So sollen Handy-Nutzer für den Versand von SMS ab 1. Juli 2009 im EU-Ausland nicht mehr als 11 Cent zuzüglich Mehrwertsteuer bezahlen. Derzeit liegt der Durchschnittspreis nach Angaben der EU-Kommission bei 28 Cent. In den Niederlanden und Portugal werden über 35 Cent pro Auslands-SMS verlangt.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal

Auch das mobile Surfen im Ausland wird preislich gedeckelt: Die entsprechenden Vorleistungsentgelte werden auf 1 Euro (netto) pro MByte begrenzt. Derzeit liegt der Durchschnittspreis bei 1,68 Euro pro MByte mit Spitzenpreisen von 6,82 Euro in Irland, 5,30 Euro in Griechenland und 5,10 Euro in Estland.

Ab 2010 sinkt die Obergrenze auf der Vorleistungsebene dann auf 0,80 Euro pro MByte, ab 2011 dürfen sich Mobilfunkanbieter untereinander nur noch 0,50 Euro berechnen. Dadurch sollen dann auch die Preise für Endkunden fallen, hofft die Kommission.

Die Roaminggebühren für im Ausland getätigte Anrufe sinken von derzeit 46 auf 43 Cent pro Minute und für im Ausland angenommene Anrufe von 22 auf 19 Cent pro Minute. Ab 2010 gelten dann Höchstsätze von 39 beziehungsweise 15 Cent und ab 2011 dürfen nur noch 35 beziehungsweise 11 Cent berechnet werden.

Zudem müssen Mobilfunkbetreiber nach den neuen Vorschriften Roaminganrufe nach den ersten 30 Sekunden sekundengenau abrechnen statt pro Minute.

Um Verbraucher von unerwartet hohen Rechnungen zu bewahren, müssen Mobilfunkanbieter ihren Kunden die Möglichkeit einräumen, den Dienst zu unterbrechen, sobald ein Rechnungsbetrag von 50 Euro erreicht wird, wobei der Verbraucher auch einen höheren Betrag wählen kann. Diese Regelung muss allerdings erst bis März 2010 umgesetzt werden.

Nach der heutigen Zustimmung des EU-Ministerrats werden die neuen EU-Roamingvorschriften ab 1. Juli 2009 in allen 27 EU-Mitgliedstaaten gelten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 164,90€

Oberklugscheißer 09. Jun 2009

Stilnote "ungenügend". Der Komparativ wird mit "als" verwendet. Also ist beides falsch.

Trollentsorger 09. Jun 2009

Doch Text...

D. 08. Jun 2009

Ab 1.Juli 2009. Wer lesen kann ist klar im Vorteil ;)

Danke EU 08. Jun 2009

Mal was vernüftiges :-) Ist zwar immer noch zu Teuer (Internet) aber es schützt uns...


Folgen Sie uns
       


Sonnet eGFX Box 650W - Test

Die eGFX Box von Sonnet hat 650 Watt und ist ein externes Grafikkarten-Gehäuse. Sie funktioniert mit AMDs Radeon RX Vega 64 und wird per Thunderbolt 3 an ein Notebook angeschlossen. Der Lüfter und das Netzteil sind vergleichsweise leise, der Preis fällt mit 450 Euro recht hoch aus.

Sonnet eGFX Box 650W - Test Video aufrufen
Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

    •  /