Abo
  • Services:
Anzeige

EA Sports will Dribbling-System in Fifa 10 generalüberholen

Künftig Dribblings in alle Richtungen möglich

E3

Mehr Ballkontrolle, optimierte KI mit zusätzlichen Animationen und jede Menge weitere Verbesserungen verspricht EA Sports für die nächste Version der Fußballsimulation Fifa. Viele der auf der Spielemesse in Los Angeles vorstellten Neuerungen basieren angeblich auf Fan-Feedback.

Angeblich rund 275 Millionen Onlinepartien von Fifa 09 haben die Entwickler bei EA Sports ausgewertet um herauszufinden, was sie alles beim Nachfolger mit der Packungsnummer 10 verbessert wollen. Insbesondere drei Innovationen sind nun geplant: War bislang das Dribbling nur in acht Richtungen über den Analogstick möglich, soll das erste echte 360-Grad-Dribbling-System den Spielern künftig viel mehr Ballkontrolle geben - so sollen sie beispielsweise Lücken in der Verteidigung besser ausnutzen können.

Anzeige

Zweitens sollen dank einer brandneuen Animationstechnik geschickte Dribbler ab Fifa 10 unmittelbar vor dem Verteidiger ein blitzschnelles Dribbling zur Seite einsetzen können, um ihn zu überwinden. Drittens kommt beim physischen Spiel ein neues Konzept zum Einsatz, das zum einen den Spielern die Freiheit gibt, beim Dribbling den Ball weniger eng zu führen. Zum anderen erlaubt es mit einer neuen Kollisionsabfrage körperbetonte Positionskämpfe zwischen Dribbler und Verteidiger.

Ein besonderes Augenmerk wollen die Entwickler auch auf die KI legen, die sich besser auf die Aktionen des Spielers einstellen soll. Dazu sind über 50 neue Animationszyklen geplant, mit denen offene Lücken besser erkannt und geschlossen werden, während im Angriff die Laufwege mehr Variationen zulassen sollen. Im Sturm sollen die Spieler ihre Position im Raum effektiver analysieren und darauf achten können, nicht ins Abseits zu laufen, sich intelligent für Pässe anzubieten und durch eigenen Zug zum Tor für zusätzliche Optionen sorgen.

Bessere Abwehr und Torhüter

In der Abwehr sollen neue Konzepte wie die Positionspriorität den Verteidigern das Multitasking erlauben: Wenn Mitspieler ihre Position verlassen und so gefährliche Lücken entstehen, füllen andere Spieler geschickt diese Lücken. Auch in Bezug auf die Torhüterintelligenz sind Optimierungen geplant, die für wirkungsvolleres Herauslaufen und realistischere Paraden sorgen sollen.

Außerdem will Fifa 10 mit einer erweiterten Variante des Managermodus aufwarten. Geplant sind über 50 Verbesserungen - darunter ein neuer Spielrealismus, verbesserte Spielertransfers sowie Spieler-Entwicklungskurven.

Fifa 10 soll im Herbst 2009 für Playstation 3, Xbox 360, Wii, Windows-PC und Playstation 2 erscheinen. Außerdem gibt es Versionen für die Playstation Portable, den Nintendo DS und Mobiltelefone.


eye home zur Startseite
superf*cker 09. Jun 2009

jo, kenn ich ooch noch, mit den tollen superschüsen die rumeiern wie sau ^^

superf*cker 09. Jun 2009

yeah, 98 RULEZ"! versteh eh nich warum der hallenmodus nie zurück kam... :(

dumbo 09. Jun 2009

http://www.gaymann.de/Voodoo/voodoo.html

dumbo 09. Jun 2009

Du hattest vergessen zu erwähnen dass von den 30 mitarbeitern in Deiner Abteilung 29...

IT Dude 08. Jun 2009

no text


bitbunnys.de / 09. Jun 2009

FIFA 10 Details zu den Neuerungen



Anzeige

Stellenmarkt
  1. E.R. SCHIFFAHRT GmbH & Cie. KG, Hamburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  3. Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG, Mainz, Riedstadt
  4. Universitätsklinikum Bonn, Bonn


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Liquid Z6 Plus für 149€)
  2. 299€
  3. 399€

Folgen Sie uns
       


  1. Diamond Mega

    Randloses Topsmartphone mit zwei Dual-Kameras für 500 Euro

  2. Adobe

    Deep Fill denkt beim Retuschieren Bildelemente dazu

  3. Elektroautos

    Tesla will Autos in China bauen

  4. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  5. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  6. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  7. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  8. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  9. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  10. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Dokumentarfilm Pre-Crime: Wenn Computer Verbrechen vorhersagen
Dokumentarfilm Pre-Crime
Wenn Computer Verbrechen vorhersagen

Programmiersprache für Android: Kotlin ist auch nur eine Insel
Programmiersprache für Android
Kotlin ist auch nur eine Insel
  1. Programmiersprache Fetlang liest sich "wie schlechte Erotikliteratur"
  2. CMS Drupal 8.4 stabilisiert Module
  3. Vespa Yahoos Big-Data-Engine wird Open-Source-Projekt

Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test: Ein Sechser von Intel
Core i7-8700K und Core i5-8400 im Test
Ein Sechser von Intel
  1. Core i7-8700K Ultra Edition Overclocking-CPU mit Silber-IHS und Flüssigmetall
  2. Intel Coffee Lake Von Boost-Betteln und Turbo-Tricks
  3. Coffee Lake Intel verkauft sechs Kerne für unter 200 Euro

  1. Re: Leider verpennt

    quineloe | 08:39

  2. Re: Auch hier wieder die Frage:

    dantist | 08:39

  3. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    Der Held vom... | 08:36

  4. Re: Enttäuscht

    ve2000 | 08:34

  5. Super Addictive

    AgentBignose | 08:33


  1. 07:49

  2. 07:43

  3. 07:12

  4. 14:50

  5. 13:27

  6. 11:25

  7. 17:14

  8. 16:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel