Abo
  • Services:

Tinten-Multifunktionsgerät mit Einzelpatronen

SX410 mit 6,3 cm großem Display und OCR-Software

Epson hat drei neue Multifunktionsgeräte mit Tintenstrahltechnik vorgestellt. Die Modelle SX110, SX210 und SX410 kommen mit einzelnen Tintenpatronen aus. Das Spitzenmodell SX410 setzt ein 6,3 cm großes Farbdisplay ein. Beim SX210 ist es nur 3,8 cm groß, beim SX110 entfällt es völlig.

Artikel veröffentlicht am ,

Die Geräte sind vornehmlich zum Scannen und Ausdrucken von Fotos gedacht. Natürlich können auch andere Dokumente ausgedruckt werden. Die Druckgeschwindigkeit reicht bis zu 34 Textseiten pro Minute (SX410). Die Druckauflösung liegt bei hochgerechnet 5.760 x 1.440 dpi und ein Foto im Format 10 x 15 cm soll in rund 26 Sekunden vorliegen.

Stellenmarkt
  1. awinia gmbh, Freiburg im Breisgau
  2. Heimerle + Meule GmbH, Pforzheim

Das Modell SX210 kann 32 und der SX110 30 Seiten pro Minute ausgeben. Der SX210 und SX410 bieten diverse Speicherkartenteckplätze an, über die Fotos direkt ausgedruckt werden. Die SX-Serie kann auch ohne dazwischengeschalteten PC nicht nur drucken, sondern auch scannen und kopieren.

Der integrierte Scanner erfasst Vorlagen mit einer Auflösung von bis zu 2.400 dpi (SX410). Die mitgelieferte Softwarepaket soll Kratzer, Staub und Farbblässe korrigieren. Die Texterkennungssoftware Abbyy Finereader kann gescannte Texte in editierbare Dokumente umwandeln und liegt dem SX410 und dem SX210 bei.

Die Multifunktionsgeräte sollen im Juni 2009 auf den Markt kommen und kosten 80 Euro (SX110), 100 Euro (SX210) und 110 Euro (SX410).



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-37%) 37,99€
  2. (-57%) 12,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Raven 08. Jun 2009

Ich kenne nichtmal Leute, die im Alltag einen Farbdrucker brauchen. Der Farbanteil ist i...


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      BMW i3s im Test: Teure Rennpappe à la Karbonara
      BMW i3s im Test
      Teure Rennpappe à la Karbonara

      Mit dem neuen BMW i3s ist man zügig in der Stadt unterwegs. Zwar ist der Kleinwagen gut vernetzt, doch die Assistenzsysteme lassen immer noch zu wünschen übrig. Trotz des hohen Preises.
      Ein Praxistest von Friedhelm Greis

      1. R71-Seitenwagen BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden
      2. SUV Concept iX3 zeigt BMWs elektrische Zukunft
      3. BMW Mini-Oldtimer mit E-Antrieb ausgerüstet

        •  /