Abo
  • IT-Karriere:

Expandrive bindet beliebige Server als Mac-Laufwerke ein

Bequeme Ansteuerung von FTP-Servern vom Finder aus

Expandrive kann unter MacOS X beliebige Serverlaufwerke als normale Netzwerklaufwerke darstellen. Der Anwender benötigt danach keine FTP-Programme mehr und kann den Server aus jedem beliebigen Programm heraus direkt ansteuern. Die neue Version 2.0 kann auch den Onlinedienst Amazon S3 ansprechen.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Programm dient als Mittler zwischen MacOS X und dem jeweiligen Server und zeigt auf dem Desktop die gemounteten Server als Icon an. Fünf verschiedene Grafiken stehen dabei zur Verfügung. Wer will, kann eigene Icons unter "~/Library/Application Support/ExpanDrive" anlegen und in den Programmoptionen verknüpfen. Die Icons sorgen für Ordnung und sollen Verwechslungen verhindern.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
  2. ManpowerGroup Deutschland GmbH & Co. KG, Kiel

Expandrive spricht FTP/FTPS-Server und Amazons Dienst S3 an. Die Dateirechte können mit Hilfe eines Kontextmenüs direkt im Finder geändert werden. Bislang fehlt Expandrive noch die Unterstützung für Apples eigenes Protokoll AFP und für SFTP.

Expandrive lief im Kurztest von Golem.de sehr stabil. Die Geschwindigkeit des Finders wird von Expandrive nicht merklich beeinflusst, so lange die gemounteten Server nicht allzu langsam arbeiten. Expandrive 2.0 kostet rund 40 US-Dollar. Die kostenlose Testversion läuft 30 Tage lang.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)
  2. 14,97€
  3. 107,00€ (Bestpreis!)
  4. 419,00€

MacUserchen 08. Jun 2009

wer ist den so dumm 40$ für MacFuse und MacFusion auszugeben? vermutlich soll man dann...

Streuner 08. Jun 2009

Die Staatliche Schule ist in Deutschland für die Nutznießer immer kostenlos (zumindest...

nepumuk 08. Jun 2009

Das konnte Novel Netdrive unter Windows schon vor 10 Jahren. FTP/SFTP/WebDAV etc...

mischah 08. Jun 2009

Yeah. Danke für den Tipp.

not me 08. Jun 2009

Expandrive braucht man nicht unbedingt, aber aus anderen Gründen. zu 1. Der Finder ist...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /