Abo
  • Services:

RTL und Vox bald kostenpflichtig in HD

SES Astra bereitet Satellitenangebot HD+ vor

Bevor die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender Deutschlands 2010 den Regelbetrieb für HDTV aufnehmen, will der Satellitenbetreiber SES Astra private Sender hochauflösend anbieten. RTL und Vox sollen als erste im Spätsommer 2009 auf Sendung gehen. Für die Zuschauer wird das auf Dauer nicht kostenfrei bleiben.

Artikel veröffentlicht am ,

Unter dem Namen HD+ hat SES Astra seine neue HD-Offensive angekündigt, die allen interessierten Sendeanstalten offen stehen soll. Der Betreiber der Astra-Satelliten bietet den Sendern damit nicht nur Transponderkapazitäten an, sondern hat auch ein Bezahlmodell und die nötige Technik wie Smartcards entwickelt. Eine Sprecherin von RTL sagte Golem.de, es sei derzeit geplant, die beiden HD-Programm RTL und Vox zumindest im ersten Jahr der Einführung von HD+ kostenlos anzubieten und danach Gebühren zu verlangen.

Inhalt:
  1. RTL und Vox bald kostenpflichtig in HD
  2. RTL und Vox bald kostenpflichtig in HD

Diese Planungen sind aber noch nicht abgeschlossen und können sich ändern, wie sowohl SES Astra als auch RTL betonten. Noch nicht entschieden ist vor allem, ob HD+ mit bereits erhältlichen Receivern funktionieren wird. Aus technischer Sicht spricht dagegen nichts, denn das Programm wird mit Full-HD-Halbbildern (1080i) in MPEG-4 (AVC, H.264) ausgestrahlt und per Nagra verschlüsselt, wie RTL erklärte. Diese Standards unterstützen die meisten HD-Receiver, Nagra lässt sich auch über ein "Conditional Accesss Module" (CAM) nachrüsten, das in den CI-Slot von bestehenden Receivern passt.

Wie SES Astra angab, würde man für HD+ gerne den neuen Standard CI-Plus einsetzen, aber, so ein Unternehmenssprecher: "Es wird HD+ auch geben, wenn es kein CI-Plus gibt". Der Haken an CI-Plus ist nämlich, dass die neuen Module in bereits erhältlichen HD-Receivern ohne CI-Plus-Slot nicht funktionieren. Diese HD-Receiver stellen den Großteil des Marktes dar und sind teils schon ab 100 Euro erhältlich.

Dem Vernehmen nach drängen vor allem die Sender und die Rechteinhaber der Inhalte auf CI-Plus, weil sich damit unter anderem Aufnahmefunktionen und Jugendschutzeinstellungen genau kontrollieren lassen. Bei den bisherigen CI-Modulen war das nicht so. So gab es beispielsweise für nicht von Premiere zertifizierte Receiver mit Aufnahmefunktion CAMs, in denen eine gültige Abokarte funktionierte. Derzeit stellt Premiere allerdings das Verschlüsselungsverfahren um, so dass diese CAMs für diesen Zweck wertlos werden. HD-Receiver mit Aufnahmefunktion - und damit unter anderem auch Timeshift - werden von Premiere, das demnächst Sky heißt, nicht zertifiziert.

RTL und Vox bald kostenpflichtig in HD 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)

Horus Atum 12. Jul 2009

Ganz meine rede besser hätte ich es auch nicht schreiben könne, die großen Bosse...

mad 02. Jul 2009

frechheit. millionen mit werbung machen und dann noch für hd geld verlangen.

Captain 08. Jun 2009

Falsch, der Vermieter hat das Recht eine stationäre Anbringung an seinem Eigentum zu...

rap123 08. Jun 2009

Mir wäre es auch ganz recht, wenn der gesamte RTL Kostenpflichtig wäre. Da laufen doch...

maxpower 07. Jun 2009

Wayne ?


Folgen Sie uns
       


Sky Ticket TV-Stick im Test

Wir haben den Sky Ticket TV Stick getestet. Der Streamingstick mit Fernbedienung bringt Sky Ticket auf den Fernseher, wenn dieser den Streamingdienst des Pay-TV-Anbieters nicht unterstützt. Auf dem Stick läuft das aktuelle Sky Ticket, das im Vergleich zur Vorgängerversion erheblich verbessert wurde. Den Sky Ticket TV gibt es quasi kostenlos, weil dieser nur zusammen mit passenden Sky-Ticket-Abos im Wert von 30 Euro angeboten wird.

Sky Ticket TV-Stick im Test Video aufrufen
Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

    •  /