RTL und Vox bald kostenpflichtig in HD

Insbesondere die Frage, ob die Sendeanstalten und deren Zulieferer von Inhalten eine Aufzeichnung erlauben, könnte also darüber entscheiden, ob für HD+ neue Hardware nötig ist oder nicht. Die "Early Adopters" von HD-Receivern könnten damit wieder einmal verlieren, wenn sie tatsächlich neue Geräte anschaffen müssen. Bereits im Februar 2008 hatte ProSiebenSat.1 seine kostenfrei mit jedem tauglichen Receiver empfangbaren HDTV-Sendungen eingestellt.

Stellenmarkt
  1. Frontend-Entwickler:in
    LBD-Beratungsgesellschaft mbH, Berlin (Home-Office möglich)
  2. Consultant IT Security (m/w/d)
    Hays AG, Ulm
Detailsuche

Doch noch ist über die Frage der Hardware nicht das letzte Wort gesprochen: "Wir sind interessiert daran, dass es einen offenen Receivermarkt gibt" sagte ein Sprecher von SES Astra. Dennoch will das Unternehmen Receiver und möglicherweise auch CAMs zertifizieren, um einen reibungslosen Empfang von HD+ zu garantieren.

Als erster Anbieter von HD+ sieht sich RTL mit genügend Material in HD-Auflösungen versorgt. Sobald das neue Angebot auf Sendung geht, sollen die ohnehin schon hochauflösend vorliegenden US-Serien und Kinofilme im Originalformat ausgestrahlt werden. Dafür nennt der Sender bisher nur den Zeitraum "Spätsommer 2009" als Termin.

Bis zum Ende dieses Jahres will RTL dann aber sein neues Sendezentrum mit HD-Technik in Köln-Deutz beziehen, und dort auch die eigenproduzierten Inhalte wie Nachrichten und Magazinformate auf HD umstellen. Bis das soweit ist, werden die nicht in HD vorliegenden Sendungen über HD+ hochgerechnet ausgestrahlt. Die ersten Sportereignisse in HD will RTL 2010 anbieten. Der Sender nannte dafür die nächste Formel-1-Saison und die Fußballweltmeisterschaft in Südafrika, bei der RTL an einigen Spielen ohne deutsche Beteiligung die Rechte besitzt.

Als generellen Einstieg ins Bezahlfernsehen will RTL seine HD-Initiative nicht verstanden wissen. HD+ soll laut einer Sprecherin des Senders "ein Zusatzangebot" sein, die bisherigen über Astra ausgestrahlten Sender sollen in Standardauflösung weiterhin "frei empfangbar" bleiben. Bereits Mitte 2006 gab es politischen Streit um eine 'Grundverschlüsselung' von privaten Fernsehsendern, die danach vorerst vom Tisch war.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 RTL und Vox bald kostenpflichtig in HD
  1.  
  2. 1
  3. 2


Horus Atum 12. Jul 2009

Ganz meine rede besser hätte ich es auch nicht schreiben könne, die großen Bosse...

mad 02. Jul 2009

frechheit. millionen mit werbung machen und dann noch für hd geld verlangen.

Captain 08. Jun 2009

Falsch, der Vermieter hat das Recht eine stationäre Anbringung an seinem Eigentum zu...

rap123 08. Jun 2009

Mir wäre es auch ganz recht, wenn der gesamte RTL Kostenpflichtig wäre. Da laufen doch...

maxpower 07. Jun 2009

Wayne ?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
M1 Pro/Max
Dieses Apple Silicon ist gigantisch

Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
Eine Analyse von Marc Sauter

M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
Artikel
  1. Google: Neues Pixel 6 kostet 650 Euro
    Google
    Neues Pixel 6 kostet 650 Euro

    Das Pixel 6 Pro mit Telekamera und schnellerem Display kostet ab 900 Euro. Google verbaut erstmals einen eigenen Prozessor.

  2. Etisalat UAE: Wir haben das beste Netzwerk der Welt
    Etisalat UAE
    "Wir haben das beste Netzwerk der Welt"

    Das Land, wo 98 Prozent der Haushalte FTTH haben, hat ein Programm für die verbliebenen 2 Prozent gestartet. Kunden wollen 1 GBit/s in jedem Raum.

  3. Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
    Klimaforscher
    Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

    Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
    Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /