Abo
  • Services:
Anzeige

Linux Driver Project wird verlängert

Greg Kroah-Hartman veröffentlicht Statusbericht

Das Linux Driver Project hat in den vergangenen zwei Jahren eine Reihe von neuen Treibern für Linux im Auftrag von Firmen entwickeln können, berichtet Greg Kroah-Hartman. Er sieht diese Arbeit als Erfolg und will sie weiterführen.

Das Linux Driver Project ist mittlerweile zwei Jahre alt. Grund für den Novell-Entwickler Greg Kroah-Hartman, eine Bilanz zu ziehen. Das Projekt bietet Firmen an, Linux-Treiber für sie zu entwickeln - kostenlos. Die Unternehmen müssen den Programmierern nur die nötige Dokumentation ihrer Hardware zur Verfügung stellen. Die Treiber werden unter der GPL lizenziert und können so in den Kernel gelangen.

Anzeige

Laut Kroah-Hartman wurde auch im vergangenen Jahr das Ziel erreicht, weitere Treiber zu schreiben. Das Projekt habe eine Menge neuer Treiber für die unterschiedlichsten Geräte geschrieben und sie in den Mainline-Kernel gebracht. Weitere seien derzeit in der Entwicklung. Etwa zwei Anfragen pro Monat bekomme das Projekt von interessierten Firmen.

Ein weiteres Ziel des Projektes ist es, Firmen zu unterrichten, wie diese ihre Treiber so gestalten können, dass die Kernel-Entwickler zufrieden damit sind. Auch das habe gut funktioniert. Allerdings sei der Bedarf an Informationen über die Kernel-Entwicklung so hoch, dass Kroah-Hartman hier auf die Linux Foundation zählt, um alle Anfragen bedienen zu können.

Auch der Linux-Staging-Zweig ist nach Ansicht von Kroah-Hartman ein Erfolg. Hierin werden neue Treiber entwickelt, die noch nicht reif für den Einzug in den Kernel sind. Prinzipiell können Nutzer so aber schon in einer frühen Entwicklungsphase auf die Treiber zugreifen.

Da das alles gut funktioniert hat, will Kroah-Hartman die Arbeit über das nächste Jahr so fortsetzen. Neben der Entwicklung neuer Treiber bietet Kroah-Hartman Firmen auch an, ihre bestehenden Treiber zu überarbeiten, so dass sie in den Kernel gelangen können. Staging soll der Anlaufpunkt für Nutzer und Entwickler bleiben, die früh Zugriff auf neue Treiber erhalten wollen. Ein paar Änderungen an der Prozedur der Treiberentwicklung soll es laut Kroah-Hartman aber geben. Die wollen die Entwickler über ihre Mailingliste ausarbeiten.


eye home zur Startseite
wand 07. Jun 2009

Fehlende Erfahrung? Willst du mich auf den Arm nehmen? Linux bzw. UNIX gab es schon auf...

wand 07. Jun 2009

Und weiter? Gibt es schon: PCI, etc.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen bei Stuttgart
  2. convanced GmbH, Hannover, Hamburg oder Berlin
  3. AKDB, München
  4. GK Software AG, Schöneck


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    medium_quelle | 23:47

  2. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 23:42

  3. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 23:40

  4. Re: 6 Minuten über Russland 525.594 Minuten über...

    Niaxa | 23:38

  5. Gemischtes Hackfleisch mit Star Wars

    Keridalspidialose | 23:33


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel